6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Ready for take off - Erfahrungen bezueglich Airlines, Infos zu Flughaefen, Tipps bei Zwischenstopps auf dem Weg nach Asien und mehr...
Forumsregeln
Alles zum Thema fliegen nach Thailand und Asien sowie innerhalb Thailands und Asien.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon alexolik » 17.04.2017, 18:02

Hallo zusammen,

ich plane demnächst eine Reise nach Thailand für 6 Monate. Es soll von Juli bis Januar von DUS oder FRA natürlich nach BKK gehen. Ich bin nicht zum ersten mal mehrere Monate in Thailand aber das wäre das erst mal, was länger als 4 Monate ist. Nun stoße ich zum ersten mal auf den Begriff Maximalaufenthalt bei den Fluglinien. Es scheint kaum Angebote geben, die einen Maximalaufenthalt, die mehr als 4 Monate erlauben :roll: Bei meiner Lieblingsfluggesellschat Emirates, kann ich das vergessen günstig zu fliegen (500€-600€) da lande ich derzeit bei 850€. Und alle Angebote (auch wenn die richtigen mit Rückflug 2018 noch kommen) haben einen Maximalaufenthalt von 4 Monaten. Also kann ich mir Emirates jetzt schon vom Brot schmieren, egal welche Angebote noch kommen sollten? Ist hier jemand schon für länger als 4 Monate günstig mit Emirates geflogen?

Ein kurzer Blick bei Thai Airways (weil non-stop verlockend ist) verrät mir die gleiche Situation, Angebote mit langem Maximalaufenthalt Fehlanzeige. Muss ich etwa "irgendeine Fluggesellschaft" nehmen, wenn ich unter 600€ fliegen will? Oder kommt da noch was von den Premium Fluggesellschften? Schliesslich will ich mitten in der low Season losfliegen.

Ja, ich hab schon gesehen Finnair oder Air India fliegen jetzt schon günstig.....zur Not.

Wie fliegt ihr günstig für längere Zeit?

alexolik
Benutzeravatar
alexolik
Asien Traveler
 
Beiträge: 161
Registriert: 24.07.2009, 09:40

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon Tom » 18.04.2017, 10:07

Also mit Emirates könnte ich ex-Zürich problemlos Flüge mit dieser Reisezeit buchen. Habe es gerade mal versucht mit Abflug 15. Juli 2017 und Rückflug 15. Januar 2018.

Die günstigsten Tarife (Saver) gibt es für so lange gültige Flugtickets nicht. Den günstigst möglichen Tarif ist Flex. Dies ist aber eigentlich normal und nicht nur auf Emirates bezogen. Dafür hat man auch besser Umbuchungs- und Aenderungsbedingungen.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3106
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon alexolik » 18.04.2017, 11:02

Ja buchen kann ich auch, aber eben teuer. Heute kamen neue Emirates Angebote raus, die bis ins nächste Jahr reichen, aber wenn man eben etwas, was länger als 4 Monate dauert auswählt, dann wird's teuer (normal teuer). Hab mittlerweile bei Thai günstige Direkt-Flüge entdeckt aber ab August (ab 560€). Eigentlich mag ich kein non-stop auf so langer Strecken, aber ok vielleicht nur weil 10 Jahre her schlechte Erfahrung gemacht habe damals noch non-stop mit Air Berlin. Seit dem mag ich eine Pause mit Umsteigen ganz gerne. Ich vermute schlechter als damals kann's mit Thai nicht werden. Und mal eben in 10 und noch was Stunden in BKK sein, klingt verlockend.

alexolik
Benutzeravatar
alexolik
Asien Traveler
 
Beiträge: 161
Registriert: 24.07.2009, 09:40

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon xeo » 03.05.2017, 07:05

Ich buchte zuletzt Gulf Air und Turkish Airlines mit Aufenthalten von mehreren Monaten, ab D, jeweils rund 440 Euro.

Einfach mal die gängigen Portale anschauen, expedia und momondo, dort fand ich es. Immer auch bei den Airlines direkt schauen, viele Schnäppchen finden ihren Weg nicht auf die Buchungsportale!
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 499
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon Werner » 03.05.2017, 10:32

Anmerkungen:
- Finnair soll einen sehr knappen Sitzabstand haben, fühlte sich beengt, sagt eine Freundin, Japanerin, entsprechend klein, die mit Finnair in Japan war und mit der ich im Februar mit Thai geflogen bin. Sie sagte es sei ein großer Unterschied.
- Air India, da habe ich keine Infos
- Flüge mit Airfrance und über London sollen wegen verlorenem Gepäck besonders viel Abwechslung bieten.
- Achte auch auf das Gepäck auch auf die Preise für Übergepäck, da macht die Piece Regelung der LH, AUA, Swiss schon Sinn, der Aufpreis für einen zweiten vollen Koffer ist geringer als jedes KG einzeln aufzuzahlen. Viele andere Airlines haben das Gewichtskonzept und 30 KG, das macht Sinn, wenn man damit hin kommt und mehrere einzelne Stücke hat.
- Eurowings/Germanwings fliegt auch nach Thailand, wahrscheinlich aber erst im Winterhalbjahr. Man kann dort separat die Flüge buchen. Vielleicht mal interessant für einen One Way Rückflug.
- Checke auch andere arabischen Airlines und schaue auch mal was für Preise du One Way bekommst. Mag sein, dass eine dann auch günstige Tickets raus rückt.
- Vielleicht hat Turkish was, die sind interessant wegen dem schönen Bild von Big E. am jeder Ecke im Flieger, Nein, Blödsinn. Aber Catering, Sitzabstand, Gepäck, Umstiegszeiten, alles stimmte damals bei meinen Flügen mit denen vor Big E. und dem Krieg in Syrien.
- Mit Egyptair bin ich auch mal geflogen, nett in der Businessklasse. Eco, ich weiß nicht. Ist halt billig.
- Man kann natürlich von Thailand aus auch Returnflüge nach Deutschland buchen, die dann wieder günstig sein sollten.

Ob man gleich eine bessere Buchungsklasse bucht oder einen höheren Aufschlag für eine Umbuchung in Kauf nimmt muss jeder selber entscheiden. Ich persönlich gebe das Geld lieber erst dann aus, wenn ich die besondere Leistung (Umbuchung) benötige.

Kläre doch mal mit Emirates wie viel die Umbuchung bei einem billigen Flug kostet und buche dann nach 4 Monaten in Thailand auf Januar um. Das mache ein Freund von mir früher häufig mit der Thai, klappte wohl recht gut und oft ohne Gebühr weil er und die einfach nett sind, also 4 Wochen buchen, Visum verlängern und umbuchen.

Viel Erfolg, W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9171
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon alexolik » 03.05.2017, 11:08

xeo hat geschrieben:Ich buchte zuletzt Gulf Air und Turkish Airlines mit Aufenthalten von mehreren Monaten, ab D, jeweils rund 440 Euro....


...aber bei >4 Monate Aufenthalt dann nicht mehr für 440€.

Danke für die Antworten, was ich hauptsächlich mit meinem Beitrag erwähnen wollte ist eben, dass die meisten Angebote der Fluggesellschaften einen großen Unterschied zwischen einer Aufenthaltsdauer von unter 4 Monaten und mehr als 4 Monaten machen. Da fällt z.B. meine Lieblingsairline Emirates leider komplett weg.

Von Buchungsportalen lasse ich eh die Finger, da selten günstiger als direkt bei den Airlines. Mir ist letztens eine gute Flugsuchmaschine aufgefallen - Google Flights. Dort finde ich übersichtlich und schnell günstige Flüge und kann sehr gut filtern (die Monatsübersicht ist genial).

Werner stimme ich im Wesentlichen zu. Habe nicht all diese Fluggesellschaften selbst erlebt aber habe den gleichen Eindruck vom Hören und Lesen. Ich bevorzuge neben natürlich Emirates, mit den ich sehr sehr gerne fliege (auch Business-Class schätzen gelernt) nun auch Thai Airways, bei den ich mich auch mal auf einen anstrengenden aber schnellen nonstop einlassen würde. Die haben durchaus günstige Flüge mit mehr als 4 Monaten Aufenthalt z.B. August bis Februar für 550-700€ ist ein guter Preis. Günstiger geht's nur mit sehr langen Zwischenaufenthalten: Finnair (oft günstig aber über den Komfort habe ich schon schlechtes gehört), Gulf Air (sehr lange Zwischenaufenthalte), Türkisch (boykottiere ich aus Prinzip), India Air (grausame filmreife Berichte gelesen), Eurowings (jaja ist günstig auf den ersten Blick, aber man muss noch jede Mahlzeit extra Zahlen, fliegt dafür sogar für mich bequem ab Köln).

Auch ich buche, recht realistisch, wenn ich umbuchen muss, dann nur im Notfall. Vorher auf den Notfall zu spekulieren und mit einem Aufpreis eine günstige Umbuchungsoption erscheint mir persönlich sinnfrei.

Gepäck kann ich vernachlässigen - in meinen Rucksack kriege ich nicht mehr als 25kg rein, auch nicht mit den 8 Mangos, die ich immer nach DE mitbringe. Zuletzt haben mir für 4 Monate 17kg + Kameraausrüstung + mobiles Büro gereicht. 30kg reichen mir also locker.

Von Thailand aus Returnflüge Buchen? Habe ich mir noch nicht geschaut - interessant. Beim Touristen-Visum muss ich doch eh einen gebuchten Returnflug vorzeigen, oder? Musste ich jedenfalls letztes.

alexolik
Benutzeravatar
alexolik
Asien Traveler
 
Beiträge: 161
Registriert: 24.07.2009, 09:40

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon smile » 04.05.2017, 09:11

Nimm doch nen normalen Flug, bißchen mehr bezahlen und umbuchen ;)
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon alexolik » 04.05.2017, 09:16

smile hat geschrieben:Nimm doch nen normalen Flug, bißchen mehr bezahlen und umbuchen ;)


Du meinst einen günstigen "aus dem Angebot" und dann so zu sagen mit Aufpreis verlängern (umbuchen) - also direkt einen mit kostenlos umbuchbaren Return-Flug? - Stimmt das könnte in der Summe günstiger sein, muss nur mal das Kleingedruckte lesen, die sind ja nicht doof und werden vermutlich schon irgendwie ausschließen :wink:
Benutzeravatar
alexolik
Asien Traveler
 
Beiträge: 161
Registriert: 24.07.2009, 09:40

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon smile » 04.05.2017, 09:22

Wenn du nicht den aller günstigsten Sparflug mit den miesesten Konditionen nimmst könnte das klappen. Muss ja kein extremteurer Standby Tarif sein :)
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon alexolik » 04.05.2017, 09:26

smile hat geschrieben:....Muss ja kein extremteurer Standby Tarif sein :)
Daran habe ich auch schon gedacht - zumal ich mit einer befreundeten Stewardess einen Einblick ins System hatte, :shock: (die hat's gut). Nur muss ich doch beim Visumsantrag meine gebuchten Flüge vorlegen oder? (musste ich ja letztens).

alexolik
Benutzeravatar
alexolik
Asien Traveler
 
Beiträge: 161
Registriert: 24.07.2009, 09:40

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon smile » 04.05.2017, 10:23

Visum kenn ich nix drüber sorry ....
smile
Administrator
 
Beiträge: 8109
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon Werner » 04.05.2017, 17:53

ps. was neues. Eurowings fliegt den ganzen Sommer über nach Bangkok, zwei Mal in der Woche. Du kannst dort One Way buchen, ab 199 Euro, habe gerade mal am 13.6. geschaut. 217 in Billig, 269 kostet Smart, 499 Best. Direktflug von Köln, einsteigen, Augen zu und durch. Geht jedenfalls schnell.

Genauso geht es dann wahrscheinlich, hoffentlich, vielleicht, ähm, tja, sorry, doch nicht, oder, keine Ahnung, naja, hoffen wir mal, im nächsten Jahr auch wieder zurück.

Bei einem Visum benötigst du nach meiner Kenntnis kein Return Ticket, außerdem kannst du auch angeben, dass du eine Rundreise machst und über Land weiter reist und später dann den Rückflug buchst. Mit dem Visum hast du auf jeden Fall erst einmal ein gültiges Dokument für die Einreise nach Thailand.

Gruß Werner.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9171
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon cwieki » 04.05.2017, 18:37

Werner hat geschrieben:Bei einem Visum benötigst du nach meiner Kenntnis kein Return Ticket, außerdem kannst du auch angeben, dass du eine Rundreise machst und über Land weiter reist und später dann den Rückflug buchst.


Enchanting! Die offiziellen Visa-Informationen sind da ganz anders. Schon seit einigen Jahren muss man die Ein- und Ausreisen nachweisen, einige Konsulate sahen das nicht ganz so eng, inzwischen müssen sie sich aber auch daran halten.
cwieki
Asien Traveler
 
Beiträge: 31
Registriert: 29.04.2017, 20:14

Re: 6 Monate in Thailand mit Emirates hoffnungslos?

Beitragvon Werner » 04.05.2017, 23:42

Nein, man muss nicht alles verstehen, das ist Werbung für ein Unternehmen und dies ist hier in Forum nicht erwünscht.

Eurowings hatte bei meiner letzten Suche für April extrem niedrige Preise besonders auch nach Phuket und im Mai keine Rückflüge mehr auf den Listen, auch nicht von Bangkok, das hat sich offenbar nun zumindest für Bangkok wieder geändert. Habe ich nicht gelernt sondern recherchiert. Hat mit lernen nichts zu tun.

Die Flugzeuge sind in Ordnung wie so viele Flugzeuge deutscher Airlines. Bin Smart und Best geflogen. Das Catering ist eher Basic, aber da weist die LH ja den Weg. Leider gab es in Best auch nichts anderes als in der Eco, Basic eben, dafür dann mehr, mehr, mehr, die waren froh dass da mal ein Gast saß. Vielleicht ist das nach Bangkok besser. Zumindest die Best Klasse würde mich schon mal reizen. Für 1.000 bis 1.200 Euro hin / zurück ist das recht günstig.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9171
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW


Zurück zu Airlines, Flughaefen und Stoppover

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste