TV-Tipp

Die Provinzen der Zentralebene. Reisetipps von den Nationalparks dieser Region bis zum faszinierendem Grosstadtmoloch Bangkok.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Bangkok und Zentralthailand. Themen zur Anreise aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

TV-Tipp

Beitragvon serenity » 18.11.2017, 13:01

Mittwoch, 22. November, 07:15 - 07:30, SWR
Bangkok: Täglich drei oder vier Stunden im Stau zu stehen, ist in Bangkok nichts Ungewöhnliches. Um dem Verkehrschaos beizukommen, haben der Kolumnist Yanyong Boon-Long und andere Einwohner der Stadt Pläne für ein besseres öffentliches Nahverkehrssystem entwickelt. Sie wollen die Kanäle der Stadt an das Nahverkehrsnetz anbinden und Boote als öffentliche Transportmittel nutzen.

Mittwoch, 29. November, 14:05 - 14:45, 3sat
Thailands Hauptstadt Bangkok steht für den ökonomischen Aufbruch Thailands, die Metropole ist zu einem bedeutenden Marktplatz des asiatischen Kontinents geworden. Gigantische Bürobauten und Shopping-Malls demonstrieren den Anschluss an die westliche Moderne. Bangkoks historische Altstadt wird überragt vom Tempel Wat Pho, der die größte Sammlung von Buddha-Statuen in ganz Thailand beherbergt.
Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/
serenity
Asien Traveler
 
Beiträge: 324
Registriert: 07.07.2007, 21:54
Wohnort: Heidelberg

Re: TV-Tipp

Beitragvon palmeles » 18.11.2017, 13:53

Alles Wiederholungen und schon in der Mediathek o. Youtube verfügbar....
Benutzeravatar
palmeles
Asien Traveler
 
Beiträge: 823
Registriert: 17.08.2012, 03:39

Re: TV-Tipp

Beitragvon serenity » 18.11.2017, 14:59

Na und? Weiß ja nicht jeder - und anschauen kann man sich's ja trotzdem.
Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/
serenity
Asien Traveler
 
Beiträge: 324
Registriert: 07.07.2007, 21:54
Wohnort: Heidelberg

Re: TV-Tipp

Beitragvon Caveman » 18.11.2017, 15:22

serenity hat geschrieben:Na und? Weiß ja nicht jeder - und anschauen kann man sich's ja trotzdem.


Genau! :super
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 368
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: TV-Tipp

Beitragvon thaistar » 18.11.2017, 17:26

Finde ich auch. Mir war/ ist das bisher nicht bekannt gewesen.
thaistar
Asien Traveler
 
Beiträge: 488
Registriert: 12.08.2004, 15:57

Re: TV-Tipp

Beitragvon Werner » 19.11.2017, 19:25

serenity hat geschrieben:Mittwoch, 22. November, 07:15 - 07:30, SWR
Bangkok: Täglich drei oder vier Stunden im Stau zu stehen, ist in Bangkok nichts Ungewöhnliches. Um dem Verkehrschaos beizukommen, haben der Kolumnist Yanyong Boon-Long und andere Einwohner der Stadt Pläne für ein besseres öffentliches Nahverkehrssystem entwickelt. Sie wollen die Kanäle der Stadt an das Nahverkehrsnetz anbinden und Boote als öffentliche Transportmittel nutzen . . . .


Ach wirklich, die Kanäle an das Nahverkehrsnetz anbinden, hört hört, welch ein Wunderwerk !!! Mag sein dass der Kolumnist reich ist und daher immer nur in der Limousine gefahren wurde die natürlich ewig im Stau steht.
Die Kanäle und die öffentlichen Boote dort sind schon seit Bau der Stadt ein wichtiger Bestandteil des Nahverkehrsnetzes. Aber der Normalbürger und auch ich nutzen das gesamte System virtuos und selbstverständlich auch die Kanalboote.

Gruß, Werner. :peace:
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9196
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: TV-Tipp

Beitragvon chriwi » 20.11.2017, 10:36

Werner hat geschrieben:Die Kanäle und die öffentlichen Boote dort sind schon seit Bau der Stadt ein wichtiger Bestandteil des Nahverkehrsnetzes.
Aktuell werden nur ganz wenige Kanäle für den ÖPNV genutzt. Ich glaube, das hätte Potential.

palmeles hat geschrieben:Alles Wiederholungen und schon in der Mediathek o. Youtube verfügbar....
Wenn Du das verlinken würdest, anstatt nur rumzumosern, wäre das sehr hilfreich. Ich hab die Sendung auf die Schnelle weder in einen Mediathek noch auf Youtube gefunden.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2013
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: TV-Tipp

Beitragvon Werner » 20.11.2017, 12:07

chriwi hat geschrieben:
Werner hat geschrieben:Die Kanäle und die öffentlichen Boote dort sind schon seit Bau der Stadt ein wichtiger Bestandteil des Nahverkehrsnetzes.
Aktuell werden nur ganz wenige Kanäle für den ÖPNV genutzt. Ich glaube, das hätte Potential.

Ich habe bisher nur den Kanal nördlich der Sukhumvit befahren, mal zu einem Monument in der Nähe der Kao San Road und dann auch ein Mal in der anderen Richtung bis Ramkanheng, der großen Uni. Dieser Kanal führt von Ost nach West durch die Stadt. Er hat vielfach einen recht nahen Anschluss an das andere Netz. Z. B. Nähe Makkassan an die Metro und Airport Link und z. B. an der Payathai Rd. an den Skytrain Siam. Wenn man nun beispielsweise einen Überweg mit Rolltreppe zwischen Airportlink und Metro oder die Rolltreppen zwischen Skytrain Asoke und Metro als die "Große Errungenschaft" der Verbindung der ÖPNV Systeme bezeichnet ist das Erreichen der Kanalboot schon mühsamer, da muss man sicher 50 - 200 m gehen und eine Treppe zu Fuß beschreiten und ausgeschildert ist das auch nicht gut.

Ob z. B. der Kanal an der Sathorn RD. und die Brücken schiffbar sind kann ich nicht sagen. Vielleicht zeigt der Film ja neues.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9196
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: TV-Tipp

Beitragvon chriwi » 20.11.2017, 12:18

Werner hat geschrieben:Ich habe bisher nur den Kanal nördlich der Sukhumvit befahren, mal zu einem Monument in der Nähe der Kao San Road und dann auch ein Mal in der anderen Richtung bis Ramkanheng, der großen Uni.
Das ist der Kanal Saen Saeb. Ich kenne (auf der Bangkok-Seite) noch einen, auf dem die Boote allerdings tagsüber nur in sehr großen Intervallen fahren.

Werner hat geschrieben:Ob z. B. der Kanal an der Sathorn RD. und die Brücken schiffbar sind kann ich nicht sagen. Vielleicht zeigt der Film ja neues.
Ja! Bin gespannt! Obwohl der Beitrag nur 1/4 Stunde dauert.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2013
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: TV-Tipp

Beitragvon serenity » 20.11.2017, 12:40

Der Klong Saen Saep ist sicher der bekannteste und auch längste Kanal, der mit öffentlichen Booten befahren wird - und da sind etliche Haltestellen gut an Skytrain und MRT angebunden. Eine gute Karte mit allen Haltestellen gibts auf der Website Klongsaensaep.

Seit etwa einem Jahr gibt's auch eine Verbindung von der Expressboot-Haltestelle Tha Thewes bis zum Bahnhof Hua Lumphong auf dem Khlong Phadungkrungkasem. Ich bin im Januar damit gefahren - sehr gemütliche Fahrt, kein Vergleich mit den rasenden Booten auf dem Klong Saen Saep! Fotos/Bericht hier im Blog.

Öffentliche Boote gibt's auch auf der Thonburi Seite - allerdings sind das kleinere Langschwanzboote und Touristen haben Mühe, sie zu finden.
Oft unterwegs - wo, steht hier: http://fernwehheilen.com/
serenity
Asien Traveler
 
Beiträge: 324
Registriert: 07.07.2007, 21:54
Wohnort: Heidelberg

Re: TV-Tipp

Beitragvon chriwi » 22.11.2017, 17:18

@Palme: Die Links wären nett. Bei mir hat die Aufnahme nicht funktioniert.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2013
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: TV-Tipp

Beitragvon Werner » 23.11.2017, 13:56

Ich habe den Film gesehen und aufgezeichnet.

Der Film ist in der Mediathek vom SWR nicht zu finden.

1. Der Architekt steht um 5:30 auf in einem Vorort, nettes Haus im Garten und Mauer drum und fährt seine Kinder zur Schule, um 6:15 geht es los, mit dem Auto, zum Glück ein kleiner Honda, und stellt sich in den Stau. 6:45 im Stau und oh Wunder, darüber der Skytrain, die Kinder frühstücken im Auto. Er macht dies seit 4 Jahren. 7:32 immer noch im Stau immer noch unter dem Skytrain, Richtung Siam, da ist dann irgendwo die Schule. Nicht sehr weit, angeblich.

Er sagt, sie bräuchten ein besseres ÖPNV System für die ganze Stadt. Dummchen bemerkt nicht, dass er mit seiner Karre der Stau ist und könnte auch mit dem Auto zur Skytrain fahren, parken und dann in den Skytrain umsteigen. Das will er unbedingt . . . für die anderen Bürger Bangkoks.

Dann folgt der Sinn des Films. Er versucht bei der Rockefeller Stiftung Geld los zu bekommen. Er arbeitet Kolumnist für die Webseite https://thaipublica.org/

Dann folgen kurze Filme von Metro und Skytrain.

Maßnahme:
Es geht darum den Parsicharon Kanal (parallel Rama 5 Rd. am Dusit Zoo Richtung Norden). Dort gibt es Anwohner die praktisch auf dem Kanal wohnen, sie möchten dort 3000 Familien umsiedeln um den Kanal breiter zu machen.
Weiter geht es um den Bang Sue Kanal (Ost West Kanal etwas südlich Chatuchak Market) und den Lat Phrao Kanal (von Ramkangheng Kreuzung Richtung Norden)
Also um die Erschließung der Gegenden Chatuchak Richtung Westen und Osten.

Filme über den bekannten Saen Seap Kanal nördlich Sukhumvit und Siam und den Umstieg an der Asoke Rd. Er meint, genau diesen Kanal besser an Skytrain und Metro anzubinden, als wenn der Bürger und ich das nicht schon längst wüssten und die Vorteile virtuos nutzen. Naja, da wird also etwas passieren, bessere Überwege, Rolltreppen, wie bereits von mir vorausgeahnt.

Er hat bereits Geld bei NGOs akquiriert. Er spricht mit lokalen Bürgermeistern der Bezirke. Sie machen nette Bootstouren mit NGOs um Geld zu akquirieren.

Dann der ultimative Test. Er steht irgendwo am Chatuchak mit Blick auf Syktrain und einen ungenutzten Kanal uns sagt, dass von dort bis zum Saen Saep Kanal kommt, auf dem Wasser. (Dummchen, ich sehe im Hintergrund den Skytrain, der schafft das auch sehr schnell)

Dann steigt er in ein Taxi und sagt "zum Flughafenzubringer", was meint der damit. Von dort sind es nur wenige km bis Phaya Thai. Aber nach 7 km hockt er immer noch im Taxi und braucht noch länger. Und als Alternative ein privates Boot zum Flughafenzubringer, wahrscheinlich auf dem Bang Sue Kanal nach Makkassan. Oh Wunder, das Taxi braucht mehr als eine Stunde, aber wohin, und das Boot 22 Minuten.

Er erreicht dann den Saen Seap Kanal der Zubringer bis zur Hochbahn oder bis zum Flughafen sein kann. (Der Sean Seap Kanal führt sehr weit nördlich am Flughafen vorbei, erreicht den Flughafen also nicht.) Sie meinen aber dass es doch klappt, 25 km Entfernung. Also ein Boot parallel zum Airportlink, ich weiß ja nicht.

Ziel sind auch viele Anschlussstellen zum Skytrain/Metro geplant. 60 mio US$ werden sie in den Ausbau des Lat Phrao Kanals stecken. Gut so.

Also es sind Teile aus einem Akquisitionsfilm für Gelder von NGOs. Recht interessant aber auch schon verdammt blöde. Wenn Stau ist, steige ich doch nicht in ein Taxi wenn der Skytrain in Sichtweite ist.

Ich denke, der wird sich weiterhin mit den Kindern ins Auto setzen und bequem im Stau stehen statt den ÖPNV zu nutzen und somit die Straßen verstopfen. Naja.

Also nee.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9196
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: TV-Tipp

Beitragvon chriwi » 23.11.2017, 14:03

Tolle Zusammenfassung! Danke! :D

Bis das was wird, kann's noch ein bis unendlich viele Jahre dauern! Da gibt's ganz andere Projekte, die schon ewig diskutiert oder hochoffiziell angekündigt werden, und dann wird's doch nix (gemeinsames Ticket für BTS und MRT, gemeinsames Visum der Mekong-Staaten, u.v.m. ...).
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2013
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: TV-Tipp

Beitragvon Werner » 23.11.2017, 14:13

Ich denke es macht schon Sinn die Kanäle besser zu nutzen und die Anschlüsse bequemer zu gestalten. Der Film hingegen ist naja, also ein Architekt der sich mit seinen Kindern im Auto unter dem Skytrain in den Stau stellt ist nicht gerade eine Leuchte. Besser wäre es wenn er sich in einen Stau mit vielen Bussen und ohne Skytrain stellen würde und in Sichtweite der Kanal verläuft den man nutzen könnte.

Ich denk auch dass eine Hochbahn über den Kanälen besser ist als Boote. Der Bootsverkehr wird ja bekanntlich bei Dunkelheit eingestellt. Und oh Wunder. Man kann mit dem Boot nach Ramkangheng zur Uni fahren und oh Wunder man kann bei Dunkelheit mit dem Bus recht schnell und gut wieder zum Skytrain kommen. Es funktioniert doch.

Aber Thais sind meist ja auch sehr bequem, da geht man nicht gerne 500 m bis zum Skytrain, dann die Treppen rauf, dann mit anderen Leuten im Zug, usw. Ein bequemes klimatisiertes Auto ist doch bequemer.

Ohne Autos gibt es keinen Stau. Ein Problem, auch in Deutschland, sind Eltern die ihre Kinder mit dem SUV zur Schule bringen, natürlich einzeln, und ich behaupte mal: Je weniger Stau auf der Straße desto mehr Eltern fahren ihre Kinder mit dem Auto zur Schule. Also wird es immer einen Stau geben, da die Möglichkeiten reicher Eltern ein Auto zu kaufen weitaus größer sind als die Möglichkeit Straßen zu bauen.

Es gibt vielleicht eine akzeptierte Grenze der Quälerei und erst wenn diese zu überschritten ist steigen sie auf andere Verkehrsmittel um. Und diese Grenze ist in Bangkok vielleicht 2 Stunden Stau am Morgen. Und wenn man die Straßen entlastet werden mehr Autos kommen und wieder 2 Stunden Stau produzieren.

Diese Grenze kann man durch Luxus wie Klimaanlage, Frühstücken im Auto, Filme anschauen, Kaffeemaschine im Auto, Autonomes fahren und der gleichzeitigen Möglichkeit zum Arbeiten, Telefonkonferenzen, Mails beantworten noch weit herauf setzen. Dann würde der Architekt vielleicht auch 3 oder 4 Stunden Stau akzeptieren.

Egal ob er die Strecke mit Skytrain oder Boot in 20 Minuten erledigen kann.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9196
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: TV-Tipp

Beitragvon chriwi » 23.11.2017, 14:19

Genau das sagen (manche) Verkehrsexperten seit Jahrzehnten. Im Auto haben es viele Leute gemütlicher als zu Hause (Klimaanlage, bequemer Polstersessel, gute Musikanlage, man muss mit niemandem reden). Das ist sozusagen das verlängerte Wohnzimmer und in mancher Hinsicht besser als dieses.

Und es gibt natürlich eine Schmerzgrenze. Wenn man den öffentlichen Verkehr fördert oder leistungsfähigere Straßen baut, finden sich bestimmt andere Autofahrer, die die neuen Kapazitäten einnehmen.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2013
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Nächste

Zurück zu Zentralthailand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste