Stecker Adapter

Die Provinzen zwischen Bangkok und Kambodscha, entlang der Ostkueste bis zum Koh Chang Archipel.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Ostthailand. Themen zur Anreise in den Osten Thailands aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Stecker Adapter

Beitragvon ketwiesel » 20.01.2017, 12:54

Hallo,
welchen stecker adapter brauch ich in Pattaya ??
ketwiesel
Asien Traveler
 
Beiträge: 13
Registriert: 07.01.2017, 13:03

Re: Stecker Adapter

Beitragvon jenn » 20.01.2017, 15:17

keinen!!
bei kleinen stecken wie ladegerät etc
jenn
Asien Traveler
 
Beiträge: 994
Registriert: 30.09.2004, 15:54
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann
Letzter Urlaub: 23.12.16-6.1.17 patt/banta Bann/bkk
Geplanter Urlaub: 27.4-9.5.17

Re: Stecker Adapter

Beitragvon ketwiesel » 20.01.2017, 19:03

Danke
ketwiesel
Asien Traveler
 
Beiträge: 13
Registriert: 07.01.2017, 13:03

Re: Stecker Adapter

Beitragvon smile » 20.01.2017, 20:24

Wenn du einen brauchen solltest kannst du einen beim housekeeping anfordern oder für ganz sch males Geld vor Ort kaufen. Die sind dann meist eh pfiffiger als den Kram, den du hier kaufen kannst, Weil die quasi weltweit alles abdecken.
smile
Administrator
 
Beiträge: 7952
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: Stecker Adapter

Beitragvon Werner » 21.01.2017, 13:38

Hi, in Thailand gibt es in der Regel Steckdosen in die du die US Flachstecker und die deutschen Stecker mit den 4 mm Pinnen ohne Probleme hinein bekommst. Probleme gibt es manchmal mit den deutschen Schuko Steckern mit 5 mm Pinnen, aber sehr moderne Thai Steckdosen in neuen Hotels schlucken auch diese und in ganz alte Steckdosen kannst du die vielleicht rein prügeln.

4 mm Pinne sind an den flachen Steckern mit zwei Pinnen, die findest du z. B. an allen Ladegeräten, an Lampen.
5 mm Pinne sind an den dicken runden Schukosteckern dran, die meist seitlich noch eine Erdung haben, die findest du am Bügeleisen, Wasserkocher, Kaffeemaschine, Fön, alles was viel Strom braucht oder Metall oder Wasser führt. Aber! Das gilt für Deutschland, in der Schweiz haben diese großen Stecker mit Erdung auch 4 mm Pinne, die Schweizer Stecker passen also immer in Thailand.

Folgenden Adapter solltest du nicht kaufen, auf keinen Fall, der fällt dir mit Sicherheit aus der Steckdose in Thailand weil der zu schwer ist:
https://www.conrad.de/de/reiseadapter-p ... 36804.html
https://www.otto.de/p/relags-camping-ar ... =-22471560
Den solltest du nur nehmen wenn du keine Sorge wegen Gepäckgewicht hast und dazu noch eine Rolle Gaffaband mit mitnehmen kannst, mit dem du den Stecker an der Wand befestigen kannst:
https://www.conrad.de/de/buehnen-klebeb ... 68290.html
Tesa reicht natürlich auch, also das ist Blödsinn und nur was zum Angeben: "hoho, ich habe den super ultra Stecker, und wenn ich mal mit dem Auto um die Welt fahre . . . "

Folgende Reisestecker kannst du irgendwann mal kaufen, die nutzen dir was für die nächsten 100 Jahre:
https://www.conrad.de/de/reiseadapter-4 ... 23371.html
Davon lässt du den fetten England Stecker links oben und den Hongkong rechts unten gleich zu Hause.
Der mit den 4 mm Pinnen auf dem Europa und Schweiz steht und den US Stecker mit den flachen Pinnen kannst du mit nehmen wenn du magst. Du wirst die in Thailand aber sehr selten benötigen. Manche alte Thai Steckdosen sind total ausgelutscht, manchmal kann ein Adapter da noch einen Kontakt bringen.

Aber du kannst auch in Thailand für wenig Geld eine Steckdosenleiste kaufen in die in der Regel alle deutschen Stecker hinein passen. Macht Sinn wenn du viele Ladegeräte hast.

Also das Resümee:
1. Du brauchst keine Adapter
2. Mache dir keine Gedanken, Adapter und auch Steckdosenleisten gibt es auch in Thailand.
3. Die kleinen kompakten einzelnen Reiseadapter machen Sinn wenn du den Set mal günstig findest. Irgendwann kommt man ja mal nach England oder in die USA oder in die Schweiz wo man den einen oder anderen mal brauchen kann. Dann packst du für Thailand aber nur die beiden ein die dort auch passen.

Gruß, Werner.

p. s. Noch ein Trick: Viele Hotels haben einen Schalter für den gesamten Strom im Zimmer der mit der Schlüssel geschlossen wird, die du in einen Schlitz steckst. Dann kannst du nichts mehr aufladen. In der Regel ist auf der Steckdose für den Kühlschrank der Strom immer eingeschaltet. Wenn du hier deine Steckdosenleiste zwischen steckst, kannst du 24 Stunden am Tag laden.

p. s. Noch etwas zur Erdung, der dritten Leitung, die in Deutschland zur Sicherheit Vorschrift ist um bei einem Kurzschluss den Strom abzuführen: So etwas gibt es in Thailand nicht oder nur extrem selten, also vergiss es und mache dir keine Gedanken.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9030
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: Stecker Adapter

Beitragvon ketwiesel » 03.02.2017, 19:15

Nun gehts endlich am Montag los, mal die letzte Frage vorm Urlaub .

Kreditkarten wo kann man diese nutzen , zb.Restaurants , Einkaufen , wie verbreitet ist dies .

Hintergrund wieviel Geld ich am Automaten in Thailand ziehen will , soll

lg
dieter
ketwiesel
Asien Traveler
 
Beiträge: 13
Registriert: 07.01.2017, 13:03

Re: Stecker Adapter

Beitragvon Caveman » 04.02.2017, 01:13

ketwiesel hat geschrieben:Hintergrund wieviel Geld ich am Automaten in Thailand ziehen will , soll


Immer den hoechstmoeglichen Betrag. Die inzwischen recht hohen Gebuehren fallen naemlich unabhaengig vom jeweiligen Auszahlungsbetrag an und werden somit anteilig immer hoeher, je geringer der Auszahlungsbetrag ist.

Du kannst an Geldautomaten in Thailand grundsaetzlich immer bis zu mindestens 20.000 Baht pro Vorgang abheben (an manchen Automaten gehen mehr als 10.000 Baht aber nur ueber die Funktion "Withdrawal" mit manueller Eingabe des gewuenschten Betrages). Es gibt auch Automaten an denen 30.000 Baht oder noch mehr pro Vorgang moeglich sind. Dein "Kartenlimit" muss natuerlich entsprechend hoch sein.

Manchmal passiert es aber, dass ein Automat nur mit kleinen Scheinen bestueckt ist. Dann kann er den eigentlichen Hoechstbetrag technisch bedingt nicht auszahlen und schlaegt dir einen geringeren vor. Ablehnen und zum naechsten Automaten gehen. Der wird mit ziwemlicher Sicherheit genuegend grosse Scheine haben.

Ganz selten passiert es auch um den Monatsersten herum, dass bestimmte Automaten ein niedrigeres Limit fuer Fremdkarten haben oder diese gar ganz ablehnen. Dies wird manchmal gemacht, um die Kunden der eigenen Bank an Tagen mit besonders hoher Frequenzerwartung bevorzugt bedienen zu koennen. Sollte dir das tatsaechlich mal passieren (ziemlich unwahrscheinlich), brichst du halt ab und gehst zum naechsten Automaten.

Denk daran, dass "V-Pay" Karten an thailaendischen Geldautomaten nicht funktionieren, "Maestro" Karten gehen aber ueberall.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 335
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand


Zurück zu Ostthailand

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast