deutscher Führerschein in thailand

Tipps und Informationen fuer das Reisen in Thailand und Asien allgemein. Gesundheitstipps, Reisezeit und Visa, sowie das Reisen mit Bus, Bahn und Schiff in Asien und Thailand.
Forumsregeln
Wie komme ich innerhalb Thailands von A nach B und allgemeine Reistipps fuer den Urlaub in Thailand. Fragen zu Fluegen bitte unter "Airlines, Flughaefen und Stoppover" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon manne55 » 10.09.2015, 10:40

hallo,
bevor mich jetzt jemand auf die suchfunktion aufmerksam macht - ich habe mir die (teils relativ alten) beiträge zum thema dort intensiv angesehen.
eine endgültige klarheit zu der frage:
kann ich während meines 4-wöchigen urlaubs in thailand mit meinen normalen deutschen führerschein auto/moped fahren?
habe ich leider nicht finden können.
wie wird es aktuell gehandhabt?
gruß
manne
manne55
Asien Traveler
 
Beiträge: 20
Registriert: 30.09.2011, 16:24

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Caveman » 10.09.2015, 11:02

Deine deutsche Fahrerlaubnis wird bei voruebergehenden Aufenthalten vollumfaenglich akzeptiert. Du darfst damit in Thailand alles fahren, was du auch in Deutschland fahren darfst bzw. alles nicht fahren, was du in Deutschland auch nicht fahren darfst. Beispielsweise reicht die deutsche PKW Fahrerlaubnis nicht aus, um damit die hier bei Touristen so beliebten Mopeds fahren zu duerfen. Dafuer brauchst du mindestens die deutsche Fahrerlaubnis A1 (Leichtkraftraeder mit max. 125cc ohne Beschraenkung der bauartbedingten Hoechstgeschwindigkeit).

Zusaetzlich zum deutschen Fuehrerschein ist entweder eine Uebersetzung des Fuehrerscheins in die thailaendische Sprache oder ein gueltiger internationaler Fuehrerschein mitzufuehren.

In der Praxis wird das aber selten geprueft (in den Touristenhochburgen schon oefter, ist dann aber meist gegen eine geringe Strafzahlung wieder erledigt). Problematisch wird es jedoch bei einem Unfall. Fehlt lediglich die Uebersetzung bzw. der internationale Fuehrerschein, wirst du dann u.U mit grossem Aufwand nachweisen muessen, dass du tatsaechlich im Besitz einer Fahrerlaubnis fuer das betreffende Fahrzeug bist (auch gegenueber der Versicherung). Fehlt gar die Fahrerlaubnis selbst (also beispielsweise Moped ohne mindestens A1 gefahren), wird's dann richtig heftig und deine Versicherung (sofern du eine hast) wird nicht zahlen.

Also auch den internationalen Fuehrerschein mitnehmen und nur das fahren, was du auch in Deutschland fahren darfst.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 393
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Thorsten » 10.09.2015, 11:59

manne55 hat geschrieben:hallo,
bevor mich jetzt jemand auf die suchfunktion aufmerksam macht - ich habe mir die (teils relativ alten) beiträge zum thema dort intensiv angesehen.
eine endgültige klarheit zu der frage:
kann ich während meines 4-wöchigen urlaubs in thailand mit meinen normalen deutschen führerschein auto/moped fahren?
habe ich leider nicht finden können.
wie wird es aktuell gehandhabt?
gruß
manne


Besorge dir bei deiner Führerscheinstelle einen Internationalen Führerschein. Das Ding kostet glaube ich 20- 30 EURO,brauchst hierfür deinen EU Führerschein (dieses Scheck-Kartenformat) und ein oder zwei Passbild/er. Beide (EU und internationaler Führerschein) nimmst du mit nach Thailand. Andere Sachen würde ich persönlich nicht machen. Der internationale Führerschein ist im Übrigen 3 Jahre gültig. In Thailand darfst du dann genau das fahren was auch in deinem Führerschein drin steht.

Gruß
Thorsten
Thorsten
Asien Traveler
 
Beiträge: 925
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Werner » 10.09.2015, 12:21

Wenn du noch keinen EU-Führerschein im Scheckkartenformat hast, sondern einen rosa farbenen oder noch besser grauen weichen labberigen Lappen mit einem Foto mit 17 fordert das Straßenverkehrsamt hier dass du gleichzeitig mit dem Internationalen einen EU-Führerschein beantragst. Das kostet dann mehr als nur der Internationale. Aber ohne diese gleichzeitige Beantragung rücken die den hier in Düsseldorf nicht raus.

Du musst beide im Original bei dir haben, in Thailand, wenn du Auto oder Moped fährst. Ergänzend mindestens mal eine Kopie des Reisepasses, wenn du das Original z. B. im Hotel im Safe aufbewahrst. Eigentlich musst du den Original Reisepass mitführen, aber die stecken dich nicht gleich weg wenn du nur eine Kopie dabei hast. Ich führe nie alle Dokumente mit sondern lasse den Reisepass sicher im Safe.

Regel alles mit ein wenig Kleingeld, wenn die Polizei dich auffordert eine Strafe zu zahlen bevor du wirklich Probleme bekommst. Durch Diskutieren wird das nicht besser und durch Streiten erst recht nicht, es wird nur teurer da wieder raus zu kommen wenn du erst einmal auf einer Polizeiwache hockst und versuchst dein Problem mit dem Chef zu regeln. Wenn du natürlich zufällig einen Thailändischen "Big Boss" von Polizei oder Armee kennst, kannst du den auch anrufen, der regelt das dann für dich. Aber wenn nicht, gib ein wenig Geld, vielleicht ein wenig runter handeln, wenn es dir zu viel erscheint und sehe zu dass du weg kommst.

In Afrika hat man übrigens immer Kopien von Pass, Führerschein und Fahrzeugschein dabei. Das gibt man der Polizei, somit haben die nicht die Originale und können dich nicht erpressen. Dann kann man immer noch flüchten, wenn die zu viel Geld wollen. Rat einer Freundin, die dort lange lebte.

Globetrotter Regel: Meide die Polizei wenn es geht. (Außer dir wird was geklaut und du brauchst die Anzeige, das Dokument, dann gehst du natürlich hin)

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9308
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon zx-9r » 10.09.2015, 14:00

Werner hat geschrieben:In Afrika hat man übrigens immer Kopien von Pass, Führerschein und Fahrzeugschein dabei. Das gibt man der Polizei, somit haben die nicht die Originale und können dich nicht erpressen.

Tja, schön wenn man das dabei hat, Kopien interessieren aber auch so manchen afrikanischen Polizisten nicht die Bohne. War nicht lustig als ich vor etwa drei Monaten in Gabun Samstag abends kontrolliert wurde, meine Kopie von Pass und Visum vorzeigte und nach kurzer Diskussion, Leibesvisitation und einer guten Stunde auf einem Transport-LKW die restliche Nacht im Innenhof einer Polizeistation auf dem Betonboden verbringen durfte. Außerdem bin ich mir ziemlich sicher dass ich bei einer der zahlreichen Verkehrskontrollen (ich werde im Schnitt bestimmt 2-3x pro Woche angehalten) mit Kopien absolut keine Chance habe ohne Strafe weiter zu kommen.
zx-9r
Asien Traveler
 
Beiträge: 242
Registriert: 04.11.2010, 19:06

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Caveman » 10.09.2015, 22:18

Klos hat geschrieben:Thailand hat ein Abkommen aus den 60ern nie ratifiziert...


Dafuer besteht aber ein bilaterales Abkommen zwischen Thailand und Deutschland ueber die gegenseitige Anerkennung der jeweiligen nationalen Fahrerlaubnis. Der internationale Fuehrerschein ersetzt hier die vorgeschriebene Uebersetzung in die jeweilige Landessprache (obwohl er gar keine Uebersetzung in die Landessprache enthaelt).

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 393
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Werner » 10.09.2015, 23:35

zx-9r hat geschrieben:
Werner hat geschrieben:In Afrika hat man übrigens immer Kopien von Pass, Führerschein und Fahrzeugschein dabei. Das gibt man der Polizei, somit haben die nicht die Originale und können dich nicht erpressen.

Tja, schön wenn man das dabei hat, Kopien interessieren aber auch so manchen afrikanischen Polizisten nicht die Bohne. War nicht lustig als ich vor etwa drei Monaten in Gabun ....


Und du meinst, das wäre mit Originalen besser abgegangen. Wer weiß das schon. Meine Kommilitonin die in Afrika arbeitete ist bei solchen Verkehrskontrollen dann geflüchtet und hat die Kopie einfach da gelassen. Sie hatte die Originale natürlich auch dabei, nur diese nicht als Erstes dem erstbesten in die Hand gedrückt, da sie immer misstrauisch war. Aber ich denke, da ist alles sehr gefährlich. Die wollen halt immer Geld. Tut mir leid was dir da passiert ist, so etwas verdirbt einem doch die Ferien. Ein Mann aus Erfurt erzählte, er wurde in der Nähe von Pattaya in eine Zelle gesteckt, bis jemand kam und ihn auslöste. Da konnte eben keiner Deutsch oder Englisch (er wohl auch nicht) Und das war für ihn ein traumatisches Erlebnis, in der Zelle, und nicht zu wissen, wann er wieder raus kommt, war schon langsam dabei mit dem Leben abzuschließen. Ex DDR eben, da gab es ja wohl einige mit ähnlichen Erfahrungen.

Meinem Bruder ist mal jemand in Indonesien beim Bremsen hinten auf gefahren, mein Bruder war nicht Schuld. Die Polizei hatte dann den Mietwagen auf dem Polizei Hof eingeschlossen, sozusagen als Geisel, und den nur gegen Geld wieder raus gegeben.

Ich habe in Bangkok mal Polizisten nach dem Weg gefragt. Die fingen dann an nett zu schwätzen und haben dann mal nach dem Pass gefragt, der Perso und die Kopie waren für die ok, das haben sie dann gleich mal eingesteckt, dann fingen sie an in meinen Tagesrucksack zu schauen, die Kamera, keine Waffen, ok, dann immer weiter in kleinere Fächer, die suchten nach speziellen verbotenen Substanzen und Pillen. Da gab es nichts, zum Glück, und zum Glück wurde mir nichts unter geschoben, ich war ja auch ausgesprochen freundlich und wollte wirklich nur zu einer Kunstausstellung in der Nähe Kao San, dann gab es die Dokumente zurück. Also noch einmal frage ich die sicher nicht nach dem Weg. Ich habe immer mal einige Pillen dabei, in einem Plastik Zipp Tütchen, ein Antihistamin, was man eben so mal braucht. Das ist sicher sehr gefährlich für mich, wer weiß wie lange die brauchen um das zu checken.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9308
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Thorsten » 11.09.2015, 06:50

Caveman hat geschrieben:
Klos hat geschrieben:Thailand hat ein Abkommen aus den 60ern nie ratifiziert...


Dafuer besteht aber ein bilaterales Abkommen zwischen Thailand und Deutschland ueber die gegenseitige Anerkennung der jeweiligen nationalen Fahrerlaubnis. Der internationale Fuehrerschein ersetzt hier die vorgeschriebene Uebersetzung in die jeweilige Landessprache (obwohl er gar keine Uebersetzung in die Landessprache enthaelt).

Gruss
Caveman


Ja,genauso wie es.
So wie ich schon geschrieben habe, der EU Führerschein (Scheckkarten Format) zusammen mit dem grauen Internationalen Führerschein (der 3 Jahre Gültigkeit hat), ist für Thailand ausreichend.
Von allem anderen würde ich die Finger lassen.

Gruß
Thorsten
Thorsten
Asien Traveler
 
Beiträge: 925
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Caveman » 11.09.2015, 08:38

Thorsten hat geschrieben:Von allem anderen würde ich die Finger lassen.


Alles andere waere ja auch viel unpraktischer. So ein internationaler Fuehrerschein ist schnell besorgt und kostet nicht viel.

Eine Uebersetzung des deutsche Fuehrerscheins in die thailaendische Sprache waere hingegen teurer und viel aufwendiger. Schliesslich muss es ja auch eine Uebersetzung sein, die von den thailaendischen Behoerden akzeptiert wird. Welche Formvorschriften da gelten, weiss ich nicht. Vermutlich wird eine Beglaubigung der Uebersetzung durch das thailaendische Aussenministerium aber dazu gehoeren. Ich hatte diese Moeglichkeit auch nur der Vollstaendigkeit wegen genannt. Theoretisch geht das natuerlich, praktisch waere es aber sicher ziemlich unsinnig.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 393
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Thorsten » 11.09.2015, 09:24

@cave Mal davon abgesehen bezweifle ich persönlich das sich irgendjemand eine Übersetzung (womöglich noch beglaubigt und übergeglaubigt) seines nationalen Führerschein machen lässt.
Sollte es tatsächlich jemand geben der so etwas macht, wäre ich mir nicht sicher wie ein örtlicher Polizist darauf reagiert,bzw wie er ein solches Papier einordnet. Also, daher lieber die Finger von irgendwelchen übersetzten Kopien lassen und den regulären Weg gehen, so mein Tipp.

Gruß
Thorsten
Thorsten
Asien Traveler
 
Beiträge: 925
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Caveman » 11.09.2015, 09:49

Thorsten hat geschrieben:@cave Mal davon abgesehen bezweifle ich persönlich das sich irgendjemand eine Übersetzung (womöglich noch beglaubigt und übergeglaubigt) seines nationalen Führerschein machen lässt.


Sage ich doch, waere viel zu aufwendig, theoretisch aber moeglich.

Umgekehrt waere dies hingegen eine in vielen Faellen ziemlich praktische Option. Wer oefter nach Deutschland reist und dort mit seinem thailaendischen Fuehrerschein fahren moechte (besonders interessant waere hier fuer manchen wohl der Zweiradfuehrerschein), der faehrt mit ener Uebersetzung besser als mit einem in Thailand ausgestellten internationalen Fuehrerschein. Der internationale hat schliesslich nur 1 Jahr Gueltigkeit waehrend die Uebersetzung keiner zeitlichen Gueltigkeitsdauer unterliegt. Mit der Uebersetzung kann man also bis zum Ablauf der jeweils fuenfjaehrigen Fahrerlaubnis fahren waehrend man sich den internationalen Fuehrerschein jedes Jahr neu besorgen muesste. Zu den von deutschen Behoerden anerkannten Uebersetzungen zaehlen auch die, die von einem der in Thailand ansaessigen Uebersetzer mit einer deutschen Gerichtszulassung angefertigt wurden. Das ist schnell gemacht.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 393
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Werner » 11.09.2015, 11:35

Hey, man kann also in Thailand einen Mopedführerschein machen, der auch in Deutschland gültig ist !!!
Ist der auch für Motorräder?
Kann man den dann in den deutschen Führerschein eintragen lassen, wenn man nur PKW hat?

Wie sieht es denn mit anderen Lappen aus? Sportboot, Flugschein . . . Ok, Tauchschein geht.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9308
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon Caveman » 11.09.2015, 11:55

Werner, wenn man in Thailand lebt, kann man natuerlich auch die verschiedensten thailaendischen Fahrerlaubnisse erwerben. Man muss es sogar, wenn man hier fahren will. Die deutsche Fahrerlaubnis wird ja nur fuer voruebergehende Aufenthalte bzw. Uebergangsweise fuer die ersten 6 Monate nach der Uebersiedlung akzeptiert. Danach darfst du als hier Lebender nur noch mit dem Thai Fuehrerschein fahren.

Diese wird (in Verbindung mit einer Uebersetzung oder einem internationalen Fuehrerschein) in Deutschland ebenso anerkannt, wie die deutsche in Thailand. Also fuer voruebergehende Aufenthalte bzw. uebergangsweise fuer die ersten 6 Monate.

Natuerlich kannst du keine thailaendische Fahrerlaubnis in einen deutschen Fuehrerschein eintragen lassen.

Gruss
Caveman
Caveman
Asien Traveler
 
Beiträge: 393
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon manne55 » 11.09.2015, 12:19

danke für die aktuellen und ausführlichen antworten.
ich denke, das es eine frage war, die auch andere thailand-reisende interessieren dürfte.
gruß
manne
manne55
Asien Traveler
 
Beiträge: 20
Registriert: 30.09.2011, 16:24

Re: deutscher Führerschein in thailand

Beitragvon alf » 14.09.2015, 06:34

Ich habe in den letzten Jahren bei Budget mehrmals ein Mietauto ausgeborgt.
Da war der internationale Führerschein unbedingt erforderlich, sonst hätten sie das Auto gar nicht rausgerückt.
Dies steht auch in den Buchungsbedingungen.
LG alf
alf
Asien Traveler
 
Beiträge: 204
Registriert: 16.02.2010, 10:53

Nächste

Zurück zu Reisetipps fuer unterwegs

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste