2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment fuer Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Suedostasien.
Forumsregeln
Hintergrundinfos zu den Reisezielen in Asien und Thailand. In diesem Forensegment geht es vorranging um Informationen, da TUK TUK - Thailand Reisetipps eine Reiseforum und kein politisches Diskussionsforum ist. Dem entsprechend wird dieses Forensegment sehr streng und konsequent im Interesse der wertfreien Information moderiert. Themen oder Postings in denen weitestgehend kein Bezug zu einem Reiseforum zu erkennen ist, werden kommentarlos gelöscht.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon Lui » 23.08.2017, 15:09

Benutzeravatar
Lui
Asien Traveler
 
Beiträge: 582
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Re: 2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon Werner » 23.08.2017, 22:11

Übel. Wer weiß wie viele da sterben ohne das die deutsche Presse darüber schreibt. Eine Stewardess sagte mal, dass sie fast immer einen oder mehrere Särge nach Deutschland dabei haben. Also dann wäre die Quote etwa 1 zu 300. Vielleicht war das auch übertrieben.

Auch die Anmerkung über den Russen im Jeep zeigt, dass dieser Thailand erst einmal ein Problem hat. Die Thai Polizei geht oft von der Schuld des Ausländers und der Schuld des Stärkeren aus, also des Autofahrers. Wenn der Mann es nicht Schuld war, tut der mir jetzt schon leid. Das wird kein Kinderspiel aus so einer Anschuldigung wieder raus zu kommen.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9152
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: 2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon Tom » 25.08.2017, 06:46

Ein Freund von mir arbeitete viele Jahre auf der Schweizer Botschaft in Bangkok. Er sagte mir mal dass jedes Jahr zwischen 70 - 100 Schweizer in Thailand sterben würden. Die meisten davon sind Touristen.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3097
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: 2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon natty » 25.08.2017, 07:19

Für Briten ist Thailand das Land mit der höchsten Wahrscheinlichkeit, im Urlaub ums Leben zu kommen.
Hauptsächlich im Straßenverkehr, aber auch Herzinfarkt wegen zu viel Hitze, Alk und blauen Pillen.
natty
 

Re: 2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon smile » 25.08.2017, 13:50

Sag ich ja schon jahrelang ... Moped, Hitze, Junge Mädchen/Jungen, Alkohol, Hartmacher ... das kann daneben gehen.

Ich hatte mich in einem Holiday Inn mal beim Barkeeper der Poolbar, über den MaiTai beschwert. War kaum Alkohol drin. Die Antwort war deutlich: Anordnung der Geschäftsleitung, wollen keine Toten im Pool.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8089
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: 2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon Werner » 27.08.2017, 15:57

smile hat geschrieben:Ich hatte mich in einem Holiday Inn mal beim Barkeeper der Poolbar, über den MaiTai beschwert. War kaum Alkohol drin. Die Antwort war deutlich: Anordnung der Geschäftsleitung, wollen keine Toten im Pool.


Eine gute Idee/Ausrede, aber z. B. im deutschen Bar Betrieb verdienen Barkeeper deutlich mehr wenn sie Getränke strecken und Saft und Alkohol durch Eis ersetzten. Du hättest die Geschäftsleitung einfach mal fragen müssen ob dies so korrekt ist. Bier, Wein und doppelt Whiskys werden ja auch nicht gestreckt und die machen auch betrunken.

W.
Werner
Asien Traveler
 
Beiträge: 9152
Registriert: 11.05.2006, 09:55
Wohnort: NRW

Re: 2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon smile » 27.08.2017, 16:09

Werner hat geschrieben:
smile hat geschrieben:Ich hatte mich in einem Holiday Inn mal beim Barkeeper der Poolbar, über den MaiTai beschwert. War kaum Alkohol drin. Die Antwort war deutlich: Anordnung der Geschäftsleitung, wollen keine Toten im Pool.


Eine gute Idee/Ausrede, aber z. B. im deutschen Bar Betrieb verdienen Barkeeper deutlich mehr wenn sie Getränke strecken und Saft und Alkohol durch Eis ersetzten. Du hättest die Geschäftsleitung einfach mal fragen müssen ob dies so korrekt ist. Bier, Wein und doppelt Whiskys werden ja auch nicht gestreckt und die machen auch betrunken.

W.


Habe ich doch gemacht. ... Hotels wollen keine Toten! Die werden z.B. nicht sofort abtransportiert wenn sie im Zimmer ver..... sind sonder der Leichenbestatter kommt nachts um 3 oder 4 wenn alle pennen. Vorher Kimaanlage auf max. Schnautze halten und warten bis die Gäste im Bett sind.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8089
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: 2 Deutsche Studenden sterben bei Unfall auf Koh Samui

Beitragvon xeo » 03.09.2017, 11:10

Nun gut, das ist aber keine Thai-Besonderheit. In Hotels sterben halt Leute, bringen sich um, erleiden den süßen Tod usw. In Thailand kommen Hitze, Alter, Alkohol und Substanzen aus mitunter dubiosen pharmazeutischen Labors hinzu. Man "entsorgt" Verstorbene diskret, zum Beispiel über den Personal- oder Lastenaufzug, und schiebt die Bahre mit dem Toten nicht eben durch die Lobby, wo Ömchen Henriette gerade ihren Kamillentee süpfelt.
xeo
Asien Traveler
 
Beiträge: 498
Registriert: 03.10.2011, 14:35
Wohnort: Pattaya, Thailand
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)


Zurück zu Landesinfos, Geschichte und Gegenwart

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron