KAYAK Preis

Ready for take off - Erfahrungen bezueglich Airlines, Infos zu Flughaefen, Tipps bei Zwischenstopps auf dem Weg nach Asien und mehr...
Forumsregeln
Alles zum Thema fliegen nach Thailand und Asien sowie innerhalb Thailands und Asien.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!

Re: KAYAK Preis

Beitragvon natty » 01.09.2017, 11:05

zu Thai: Kann mich erinnern, dass ich da mal buchen wollte, gab über Suchmaschinen und direkt bei Thai sehr attraktive Preise. Nur ließen die sich nicht buchen. Und für Infant wurde statt ca. 50 Euro der Preis für Kind veranschlagt.

und zu Reisebüros: Als es los ging mit der Möglichkeit der online-Buchungen traute ich mich noch nicht. Habe aber durchaus vorab schon mal die Seiten zur Preisrecherche genutzt. Dann ins RB getappt: "Oh, nach Thailand kann ich Ihnen Thai oder LH anbieten." "Schön, aber es gibt doch andere, viel preiswerter, hab da mal eine Auswahl mitgebracht." "Hmm, ich schau mal nach..., ja, Sie haben recht..."

Noch zu Studentenzeiten hatte ich einen Auftrag als Testkäufer, unter anderem in Reisebüros sollte ich mich ausgerechnet zu einer Reise nach Thailand beraten lassen. Die Beratung und Ratschläge waren eine totale Katastrophe!

Sorry, mit klassischen Reisebüros will ich nichts mehr zu tun haben. Es mag sicherlich Experten geben, nur sind die rar gesät. Außerdem weiß man das meist erst hinterher.
natty
 

Re: KAYAK Preis

Beitragvon chriwi » 01.09.2017, 11:24

Ich hab bewusst geschrieben:
chriwi hat geschrieben:mehrere Hundert Euro bei Flug & 2 Wochen Hotel
Ich glaube es waren knapp 2000 Euro und selber gebucht hab ich dann um 1400. Und es waren keine 20 eMails und keine persönliche Beratung sondern eine Anfrage per Mail. Nach 20 eMails wäre es bestimmt billiger geworden, aber darauf hab ich echt keinen Bock. Das war der Auslöser damals, aber nur eine von vielen unerfreulichen Beratungen im Reisebüro.

Klar gibt's jede Menge Ausgaben, außer den von Dir genannten noch Geschäftsmiete, Personalkosten, u.v.m. Aber das kann ja echt nicht mein Problem als Konsument sein. Was soll ich denn machen? Stützkäufe, damit ein niedergelassenes RB's einen Tag länger überlebt als ohne mein Zutun?

Und mal abgesehen vom Preis: Was kompetente Beratung betrifft, hat das (normale) Reisebüro schon längst ausgedient. Den Teil haben Foren, Facebook-Gruppen, etc. übernommen. Das Fachwissen, das hier zur Verfügung steht, kann ein Reisebüro i.d.R. nicht haben.


Mein Stamm-Reisebüro hat mir noch lange geschrieben. Die haben ja u.a. auch Städtereisen organisiert. 4 Tage London um 699,-- Ich hab mir des öfteren den Spaß gemacht, und mir einen Flug gesucht und den Hotelpreis recherchiert. Auf mehr wie die Hälfte des ausgeschriebenen Preises bin ich nie gekommen. Ja, ich weiß schon, dass ein RB nicht die billigste Ticketkategorie (ohne Änderungen) einfach so buchen oder blocken kann, aber mein Problem ist auch das nicht. Ich gehöre einfach nicht zum Zielpublikum eines RB.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2013
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: KAYAK Preis

Beitragvon smile » 01.09.2017, 12:17

chriwi hat geschrieben:Ich hab bewusst geschrieben:
chriwi hat geschrieben:mehrere Hundert Euro bei Flug & 2 Wochen Hotel
Ich glaube es waren knapp 2000 Euro und selber gebucht hab ich dann um 1400. Und es waren keine 20 eMails und keine persönliche Beratung sondern eine Anfrage per Mail. Nach 20 eMails wäre es bestimmt billiger geworden, aber darauf hab ich echt keinen Bock. Das war der Auslöser damals, aber nur eine von vielen unerfreulichen Beratungen im Reisebüro.

Klar gibt's jede Menge Ausgaben, außer den von Dir genannten noch Geschäftsmiete, Personalkosten, u.v.m. Aber das kann ja echt nicht mein Problem als Konsument sein. Was soll ich denn machen? Stützkäufe, damit ein niedergelassenes RB's einen Tag länger überlebt als ohne mein Zutun?

Und mal abgesehen vom Preis: Was kompetente Beratung betrifft, hat das (normale) Reisebüro schon längst ausgedient. Den Teil haben Foren, Facebook-Gruppen, etc. übernommen. Das Fachwissen, das hier zur Verfügung steht, kann ein Reisebüro i.d.R. nicht haben.


Mein Stamm-Reisebüro hat mir noch lange geschrieben. Die haben ja u.a. auch Städtereisen organisiert. 4 Tage London um 699,-- Ich hab mir des öfteren den Spaß gemacht, und mir einen Flug gesucht und den Hotelpreis recherchiert. Auf mehr wie die Hälfte des ausgeschriebenen Preises bin ich nie gekommen. Ja, ich weiß schon, dass ein RB nicht die billigste Ticketkategorie (ohne Änderungen) einfach so buchen oder blocken kann, aber mein Problem ist auch das nicht. Ich gehöre einfach nicht zum Zielpublikum eines RB.


Jooooo, Problem ist einfach zu wenig Arbeit zu viel Freizeit ;) Wenn du in Deiner Kernkompetenz 30 Minuten länger arbeitest kannst du die ggf. höheren Kosten des Reisebüros kompensieren. Ist Wie mit nem Klemptner oder Maler. ... 1h durch den Baumarkt schleichen Farbe kaufen falsche Pnsel, 1 Tag streichen, sieht gut aus ... mein der Heimwerker - oder den Siphon in 4h nicht dicht bekommen und dann wen anrufen, der es richtet ;)
smile
Administrator
 
Beiträge: 8125
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: KAYAK Preis

Beitragvon chriwi » 01.09.2017, 12:20

Na endlich sind wir à jour! Ich hab ja gesagt, ich bin nicht die Zielgruppe für ein RB. :lol: Einer, der ins RB kommt und sagt: "Ich hab Geld aber keine Zeit, buch mir was Schönes!", ist natürlich ein Traumkunde!

Reisen, Reisen suchen, Reisen buchen, Reisen planen und über's Reisen labern SIND meine Kernkompetenzen! Für's Heimwerken hab ich keine Zeit, das lasse ich machen.
Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Benutzeravatar
chriwi
Asien Traveler
 
Beiträge: 2013
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Wohnort: Wien / A
Letzter Urlaub: Singapore - Bangkok by train (02/2016)
Geplanter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)

Re: KAYAK Preis

Beitragvon LEO » 01.09.2017, 19:53

Fernando hat geschrieben:
chriwi hat geschrieben:
smile hat geschrieben:Die Portale sind alle bloß besc....
:super Viel mehr gibt's dazu nicht zu sagen. Die Seiten der Flugvermittler sind toll, um sich über Flugverbindungen und Preise zu informieren. Aber letztlich zählt, was die Airlines anbieten, und wenn man direkt auf der Seite der Airline bucht, vermeidet man auch eventuelle Kommunikationsprobleme und andere Komplikationen.


Aber manchmal kann man ein "Mix" Flug ergattern. Z. B. letztes Mal bin ich CGN -> VIE - BKK geflogen und BKK - FRA - CGN zurück und nicht mit der selbe Gesellschaft (war nicht nur der beste Preis, sondern auch die besten Zeiten). Auch andere Kombinationen sind eventuell interessant (Multi-City), wie ankommen in Kuala Lumpur und zrk von BKK, oder Phuket, oder, oder.

Deswegen ist so eine Suchmaschine sehr interessant wenn man keine Feste Termine hat und verschiedene Kriterien wählen kann.



Genau so bin ich die letzten 4 Jahr auch geflogen :D . Mix Verbindungen mit LH, AUA, und Swiss!
Fernandos Kombination nutze ich Anfang Dez. schon zum 2. Mal, dieses Jahr für 580€ .
Vergesst Kayak, Swodoo usw. ... spielt lieber mit den Daten bei Check24 und bucht dann direkt bei der Airline.
LEO
Asien Traveler
 
Beiträge: 36
Registriert: 09.05.2014, 20:01

Re: KAYAK Preis

Beitragvon Fernando » 01.09.2017, 21:10

LEO hat geschrieben:[

Genau so bin ich die letzten 4 Jahr auch geflogen :D . Mix Verbindungen mit LH, AUA, und Swiss!
Fernandos Kombination nutze ich Anfang Dez. schon zum 2. Mal, dieses Jahr für 580€ .
Vergesst Kayak, Swodoo usw. ... spielt lieber mit den Daten bei Check24 und bucht dann direkt bei der Airline.


Nachgeschaut und...

Und genau so wollte ich auch dies Mal... aber für 425 € (+ perfekte Zeiten) muss ich leider (leider?) dieses Jahr mit Kuwait fliegen
Benutzeravatar
Fernando
Asien Traveler
 
Beiträge: 732
Registriert: 27.10.2006, 11:03

Re: KAYAK Preis

Beitragvon Tom » 02.09.2017, 11:47

chriwi hat geschrieben:Ich gehöre einfach nicht zum Zielpublikum eines RB.


Doch, gehörst Du... Zumindest bei uns in der Schweiz würdest Du dazu gehören. Ich weiss ja nicht wie es in Deutschland genau ist, dies wird smile sicher besser erklären können. Aber ich denke Du machst Dir ein komplett falsches Bild des heutigen, modernen Reisebüros. Wir - allerdings sind wir Touroperator mit eigenen Reisebüros - erzielen heute sicher 60% unserer Umsätze online, übers Internet... Und zwar mit tagesaktuellen Hotel- und Flugpreisen wie es sie auf anderen hier bereits erwähnten Plattformen auch gibt. Dies gilt für Ueberseereisen wie nach Thailand oder Amerika wie auch für Städtereisen innerhalb Europas. Dabei ist es halt aber so, wie es überall ist: manchmal gibt es bei uns den günstigsten Preis, manchmal an einem anderen Ort. Dies ist reine Glücksache und nicht planbar. Wie erwähnt dies sind tagesaktuelle Preise und teilweise können die sogar während der Buchung noch ändern - sei es nach unten oder nach oben.

Noch zu den erwähnten Städtereisen: der Preisunterschied welchen Du nennst gibt es heute nur noch bei Festpreis-Angeboten. Sprich: irgendwann im Juli 2017 geht ein Einkäufer des Reiseveranstalters nach London, schaut sich dort die Hotels an, schliesst Verträge ab vielleicht mit festen Kontingenten, kalkuliert dann alles, rechnet einen Gewinn und versucht die möglichen Währungsdifferenzen einzurechnen, dann wird irgendwann ein Katalog gedruckt und im Frühjahr 2018 kommt dieser dann auf den Markt. Solche Angebote sind in der Regel teurer als tagesaktuelle Preise und deshalb sterben sie auch aus. Wir produzieren zwar noch Kataloge, schreiben aber meist nur noch "ab-Preise" aus. Zudem lassen sich alle Angebote im Katalog heutzutage auch mit tagesaktuellen Preisen kombinieren. Ein Beispiel: Dir gefällt in Bangkok das Marriott Hotel Sukhumvit, im Katalog ist dieses mit 125 EUR pro Nacht im Doppelzimmer inkl. Frühstück ausgeschrieben. Du kommst nun zu uns ins Reisebüro und sagst der Mitarbeiterin, sie soll doch dieses Hotel noch betreffend dynamischem Tarif prüfen (wir schreiben bereits im Katalog dass diese Möglichkeit besteht). Unsere Mitarbeiterin geht dann in die Datenbank rein (welche aus Zehntausenden Angeboten von verschiedensten weltweit tätigen Hotelbettenanbieter besteht) und sagt Dir dann, dass es die Möglichkeit gäbe, das Doppelzimmer für 70 EUR pro Nacht zu kriegen, allerdings ohne Frühstück. Bei dieser Gelegenheit prüft sie aber gleich noch andere vergleichbare Hotels und offeriert Dir dann das vergleichbare Landmark Hotel für 120 EUR pro Nacht inkl. Frühstück und mit Zugang in die Club Lounge. Deine Entscheidung!

Ich habe nun von Dir als Direktkunden bei uns als Touroperator geschrieben, aber bei (auch fremden) Reisebüros ist es genau das selbe. Du bist im Reisebüro XY, dieses nimmt dann anstelle von Dir mit uns Kontakt auf und das ganze Prozedere ist eigentlich dann das selbe. Einziger Unterschied: das Reisebüro XY bekommt von uns als Wiederverkäufer eine Kommission für die getätigten Dienste. Für Dich sind aber sämtliche Preise identisch.

Und noch was: selbst wenn über dynamische Angebote gebucht wird, bekommt jeder Kunde von uns den vollen Service eines Reiseveranstalters. Inklusive 24-Stunden verfügbaren Kundendienst der bei Problemen zur Verfügung steht, inklusive Hilfe bei Problemen vor, während und nach der Reise... Aktuellstes Beispiel: was meinst Du was bei uns gerade los ist, weil die Deutsche Bahn einen mehrwöchigen Streckenunterbruch in Süddeutschland hat und verschiedenste Zugsausfälle entstehen und andere Züge mit 90 Minuten längerer Fahrtzeit in die Schweiz (oder von der Schweiz) verkehren? Für die Kunden ist dies alles kein Problem... die werden von uns umgebucht auf bessere Zugsverbindungen. Dabei übernehmen wir auch allfällig zusätzlich notwendige Hotelübernachtungen. Wir buchen sie auf Flüge um, Bahntickets können storniert werden. Für den Kunden ist alles kostenlos und er muss sich um nichts kümmern. Und für uns entstehen eigentlich auch keine Zusatzkosten, da vieles von der Versicherung abgedeckt ist. Ausser natürlich allfällige zusätzlichen Personalkosten, da diese viel Ueberzeit schieben müssen.

So funktioniert dies eigentlich heute... Natürlich nicht nur bei Hotelangeboten, auch bei den Transporten ist es so. Ich bin immer wieder überrascht darüber wie viele Menschen dem Irrglauben unterliegen, ein Reisebüro im Jahr 2017 funktioniere immer noch so wie vor 10-15 Jahren. Vielleicht mag das in Deutschland so sein (smile, danke für Deine allfälligen Ausführungen, welche mich interessieren würden), in der Schweiz könnte ein Reisebüro so aber nicht mehr existieren.

Ist nun alles etwas ausführlicher geworden... sorry.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3119
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Re: KAYAK Preis

Beitragvon smile » 02.09.2017, 12:02

In Deutschland läuft noch relativ viel über das klassische Reisebüro. Die Kundschaft ist im Bezug "Reise" sehr skeptisch. Liegt an irgendeiner Pleite in den 70ger? Jahren. Kataloge mit "ab" Prismen gibt es hier auch, aber rechtlich umstritten!
Mit anderen Worten, die Kunden legen hier 20.000 Euro Anzahlung für ein Auto hin. Bei 400 für eine Reise bekommen sie Bammel ...

@chriwi weiterer Aspekt ... Beim dt. Veranstalter gebucht, reist das Recht mit. Also du hast das Deutsche Reiserecht quasi im Koffer und das ist eines der striktesten der Welt, schlägt glaube ich nur noch das japanische.
smile
Administrator
 
Beiträge: 8125
Registriert: 09.08.2003, 14:26

Re: KAYAK Preis

Beitragvon Tom » 02.09.2017, 12:15

smile hat geschrieben:Kataloge mit "ab" Prismen gibt es hier auch, aber rechtlich umstritten!


Verstehe ich nicht. Dies wäre ja im Sinne aller Beteiligten? Aber so ich ich herauslese sind wir somit in der Schweiz deutlich anders unterwegs in der Branche.

Noch etwas: für uns sind die dynamischen günstigen Tarife nicht schlechter als der Verkauf von teureren Angeboten. Wohl erhalten wir etwas weniger Provision, der Arbeitsaufwand ist aber auch um ein vielfaches geringer. Deshalb müssen wir auch nicht das teuerste Angebot verkaufen, damit es für uns das beste wäre.

Gruss Tom
http://www.bangkok-reiseinformationen.blogspot.ch
Persönlicher Blog über Bangkok
Tom
Asien Traveler
 
Beiträge: 3119
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin

Vorherige

Zurück zu Airlines, Flughaefen und Stoppover

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste