Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

Die Provinzen der Zentralebene. Reisetipps von den Nationalparks dieser Region bis zum faszinierendem Grosstadtmoloch Bangkok.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Bangkok und Zentralthailand. Themen zur Anreise aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps fuer unterwegs" posten.
Im Interesse der Gesamtuebersicht bleibe bitte beim Thema und wahre die Netiquette fuer ein faires Miteinander in diesem Forum.
>>Allgemeine Nutzungsbestimmungen<<
Bitte nur selbst verfasste Texte und selbst geschossene Fotos veroeffentlichen. Postings die kopierte und somit urheberrechtlich bedenklich weiterveroeffentlichte Texte, Bilder, Grafiken oder Screenshots enthalten, werden kommentarlos entfernt!
Antworten
Werner
Inventar
Beiträge: 8812
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

Beitrag von Werner » 18.07.2018, 14:16

Na endlich, endlich wird die Kao San RD so attraktiv wie andere super Straßen auf der Welt.

Ab 1.8. sind die Street vendors, (Straßenverkäufer, insbesondere für Thai Food Spezialitäten) auch in der Kao San verboten, endlich. Die stehen da ja nur so rum und verkaufen was zum essen und das auch noch günstig, wo doch jeder Farang, auch der Backpacker eine KK hat und eine ATM ist und daher auch mehr Geld ausgeben könnte, wenn er denn nur wollte. Da muss man doch einfach helfen. Ab 1.8. kann der Backpacker ohne Hindernis durch die Kao San Rd eilen, zum Starbucks oder Mac D ohne dass ihn irgendein Thai Food Vendor aufhält und verführt und von dem guten Big Mac abhält. Das darf doch nicht sein.

Endlich hat diese Straße die Chance sich wie z. B. die Sathorn zu entwickeln, da findet man am Abend viel Platz zum Flanieren und nachts noch mehr Platz und hat die Sicherheit, dass man wirklich alleine die schöne Straße genießen kann.

https://www.bangkokpost.com/news/genera ... o-san-road

Muss mir das unbedingt mal irgendwann anschauen.

W. :peace:



HansomeMan
Stammgast
Beiträge: 76
Registriert: 20.10.2016, 19:47

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

Beitrag von HansomeMan » 18.07.2018, 15:30

Werner hat geschrieben:... Muss mir das unbedingt mal irgendwann anschauen.
Warte bloß nicht zu lange! Es heißt, der General möchte die Straße zum Nationalpark erklären. Dann müssen wir Langnasen 400 Baht Eintritt zahlen (Thais 0 Baht, natürlich), um dort nicht essen zu können und keinen Touristensouvenirramsch kaufen zu können.



Werner
Inventar
Beiträge: 8812
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

Beitrag von Werner » 19.07.2018, 14:58

Eine Initiative will Hamburg Altona zum UNESCO-Weltkulturerbe erklären lassen.

Vielleicht versuchen sie das auch mit der Kao San Rd. Dann wird der IST-Zustand eingefroren, die zufällig anwesenden Backpacker müssen lebenslang als Dekoration dort bleiben, müssen jeden Tag das gleiche Pad Thai aus dem Styroschälchen, äh, Bananenblatt futtern, müssen die ewig gleichen good old ameriacan songs anhören und dürfen erst wieder nach Hause wenn sie mit 65 keinen glaubwürdigen dekorativen Backpacker mehr abgeben.

W.



Benutzeravatar
chriwi
Inventar
Beiträge: 1857
Registriert: 13.02.2006, 12:51
Letzter Urlaub: Vietnam (Feb./Mar. 2018)
Geplanter Urlaub: Isaan / Jomtien (Feb. 2019)
Wohnort: Wien / A
Kontaktdaten:

Re: Kaosan Road - Endlich sauber - Street vendors kick off

Beitrag von chriwi » 06.08.2018, 11:40

Ein paar Aussagen zu diesem Thema, die mir sehr gefallen haben. Es handelt sich um Kommentare zu einem Artikel im "BK Magazine" mit dem Titel: "Khaosan Road has been cleared of its legendary street food!" Ich hab mir erlaubt, auf Deutsch zu übersetzen:

"Die Straße erinnert mich jetzt wieder daran, wie sie in den 1980ern ausgesehen hat!"
"Das war kein Street Food und schon gar nicht legendär!" (von einem Thailänder!)
"Von allen Straßensäuberungen in Bangkok war das die notwendigste!"
"Ich kenne niemanden, der dort hingegangen ist wegen des Street Foods!"


Negative Kommentare hab ich nicht gefunden. Nicht einmal ein "Mimimi, Bangkok wird mimimi immer mehr zu einer Kopie von Singa-mimimi-pur!"



Antworten