Willkommen auf TUK TUK Thailand-Reisetipps! Seit über 15 Jahren sachlich, fair und informativ!
Um das Board in vollem Umfang nutzen zu können, ist es sinnvoll sich zu registrieren.
Zusatzfunktionen für registrierte Member:
Themen erstellen, auf Beiträge antworten, Suchfunktion nutzen, Themen und Foren abonnieren, Übersicht ungelesene Beiträge, privater Kontakt zu anderen Membern u.v.m.
Diese Board ist ein Geben und Nehmen. Es liegt an Euch es durch detaillierte Fragen und sinnvollen Infos mit Leben zu füllen.
Die Registrierung ist vollkommen schmerzfrei und kostenlos.
Viel Spass im TUK TUK… Eure Administration

Rauch im Norden und in Bangkok

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment für Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Südostasien.
Antworten
smile
Inventar
Beiträge: 7086
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Rauch im Norden und in Bangkok

Beitrag von smile » 11.02.2019, 11:17

Der Norden kämpft mal wieder mit Smog. Kinder und Alte sollen daheim bleiben. In Khon Kaen wird Wasser gespritzt um die Situation etwas zu verbessern. Grund mal wieder das Abrennen der Felder.
Auch Bangkok kämpft mit dem Smog, auch hier sind Felder abbrennen und Autoverkehr die Ursache!



Werner
Inventar
Beiträge: 8803
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Rauch im Norden und in Bangkok

Beitrag von Werner » 13.02.2019, 02:23

smile hat geschrieben:
11.02.2019, 11:17
Der Norden kämpft mal wieder mit Smog. Kinder und Alte sollen daheim bleiben. In Khon Kaen wird Wasser gespritzt um die Situation etwas zu verbessern. Grund mal wieder das Abrennen der Felder.
Auch Bangkok kämpft mit dem Smog, auch hier sind Felder abbrennen und Autoverkehr die Ursache!
Hey, Smile, das kann gar nicht sein, dass dies die Thais selber Schuld sind die ihre Felder abbrennen um aus dem Stroh wertvollen Dünger zu machen und dem unerwünschten Getier im Boden den Garaus zu machen oder es wenigstens zu dezimieren.

Das ist ganz sicher, ganz ganz sicher nur VW und wir Deutschen Schuld, denn die Deutsche Autoindustrie ist ja alles Schuld. Sie haben sicher viel zu viele Diesel PKW nach Thailand verkauft, alle, die sie gerade nicht los werden und alle Gebrauchten der Deutschen, sicher doppelt bis dreimal so viele wie Thailand Einwohner hat, etwa 150.000.000 PKW haben sie klammheimlich rüber geschafft und die verpesten nun die Luft mir ihrem Feinstaub.

Also du musst da einfach mal deine Texte ändern.

Der Norden kämpft mal wieder mit Smog. Es wurde in Khon Kaen ein VW mit Dieselmotor sichergestellt der als Ursache für den Smog identifiziert wurde. Möglicherweise hatte der VW auch die Felder angesteckt die gerade brennen.

Auch Bangkok kämpft mit dem Smog, auch hier wurden 12 VW Diesel Fahrzeuge sichergestellt die sich zwischen die 15.000 Diesel Toyota Pick Ups mischten und versuchten ihre erheblichen Abgase zu vertuschen.

W. :peace:



Benutzeravatar
Lui
Inventar
Beiträge: 558
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Re: Rauch im Norden und in Bangkok

Beitrag von Lui » 13.02.2019, 07:01

Viel schlimmer als einmal jährlich sein Reisfeld anzuzünden empfinde ich das im Isaan übliche, morgentliche Ritual seinen Müll zu verbrennen, ist ja gut gegen Mücken. So lange der Nachbar nur Blätter verbrennt geht es ja noch, aber in ein gutes Feuerchen gehört auch die ein oder andere Plastiktüte etc...
Mit dem Verkehr finde ich, ist es in den letzten Jahren besser geworden, habe nur noch wenige Fahrzeuge mit extremen Rußschwaden gesehen.Sonst fuhr doch immer mal wieder ein alter Bus, LKW, Zweitakter o.Ä. vorbei und es war erst einmal fünf Minuten dunkel. Diese Spezie ist doch schon fast ausgestorben, sehe kaum noch diese Rundhauben-LKW etc...überall, auch dank günstigster Finanzierung nur noch Neufahrzeuge...
Ob der ausgestoßene Dreck nun gesünder ist als vorher kann ich nicht beurteilen.
Lui



Tom
Inventar
Beiträge: 2937
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Rauch im Norden und in Bangkok

Beitrag von Tom » 14.02.2019, 18:31

Lui hat geschrieben:Viel schlimmer als einmal jährlich sein Reisfeld anzuzünden empfinde ich das im Isaan übliche, morgentliche Ritual seinen Müll zu verbrennen
Also in Surin kommt 2x die Woche die Müllabfuhr und führt den Kehricht ab... und im kleinen Kaff Ban Nasanuan, im Bezirk Sangkha, etwa 1 Fahrstunde von Surin entfernt und völlig in der Pampa, verbrennt fast niemand mehr täglich sein Zeugs. Natürlich kann es anderswo anders sein... aber man kann nicht einfach "im Isaan" schreiben... würde vielen Leuten dort Unrecht tun. Bei einigen habe ich sogar das Gefühl dass die mehr Umweltbewusstsein haben als so mancher Hauptstädter...

Gruss Tom



smile
Inventar
Beiträge: 7086
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Rauch im Norden und in Bangkok

Beitrag von smile » 16.02.2019, 18:21

Ich kann nur von der Ecke Samui reden, die ich recht gut kenne. Man geht zur Kreuzung und wirft den Dreck im Müllsack auf einen Haufen. Der Haufen wird irgendwann mal abgeholt. Wenn der Haufen zu hoch ist und alles wieder runterpurzelt macht man halt einen 2. Haufen daneben!



Antworten