Explosion in Bangkok

Inaktive Themen aus der Rubrik "Landesinfos, Geschichte und Gegenwart". Antworten auf diese Themen ist nicht mehr moeglich.
smile
Inventar
Beiträge: 7380
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von smile »

@xeo

Der Tourismus auf Bali hat sich nach dem Anschlag aber schon verändert. Die australischen Billig-Party Touristen sind lange lange Zeit nicht gekommen.


Werner
Inventar
Beiträge: 8935
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Werner »

xeo hat geschrieben:..... Der Tourismus auf Bali hat sich rasch erholt. ......
Das war sicher ein Witz. Der Tourismus auf Bali hat lange gebraucht, Jahre, um zumindest von den Zahlen wieder alte Zahlen zu erreichen. Es ist nicht mehr das selbe wie vor diesen zwei Bomben. Diese Bomben waren aber viel gezielter gegen Touristen und Ausländer gerichtet. Die Disco war eine der typischen Bali Discos mit vielen Ausländern, wenigen Balinesen und vielen Indonesiern die die Ausländer und Ausländerinnen bespielen. Eher zu vergleichen mit einem Hard Rock Cafe oder einer der Touri Discos in Bangkok.

In Bangkok hat es das Zentrum der Stadt und ein buddhistisches Heiligtum getroffen.

W.


Jenny
Inventar
Beiträge: 957
Registriert: 23.07.2010, 20:03

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Jenny »

Das Auswertige Amt hat seine Sicherheitshinweise angepasst:
http://www.spiegel.de/reise/aktuell/aus ... 48591.html

Schlimm was da in BKK abgeht. :-(


Benutzeravatar
Markymark
Stammgast
Beiträge: 478
Registriert: 04.01.2008, 07:45
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Markymark »

Es sind angeblich 22 Tote und es war wieder ein Anschlag an einem Pier der oft von Touristen genutzt wird www.wochenblitz.com


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


smile
Inventar
Beiträge: 7380
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von smile »

Es kommt wie es kommen musste. Scherzkekse sind nun auch unterwegs.
Gegen 2pm wurde der Polizei ein verdächtiger Gegenstand an der Nana Station gemeldet. Teile der Sukhumvit wurden gesperrt. Um 3.10 pm gab die Polizei Entwarnung. Ein Schlaumeier hatte Pappe zusammen gerollt, darüber schwarze Folie und Frischhaltefolie gewickelt.
Thailändische Gefängnisse müssen ja doch nicht so schlimm sein, wenn man für so einen fragwürdigen Scherz Knast riskiert.


Benutzeravatar
Markymark
Stammgast
Beiträge: 478
Registriert: 04.01.2008, 07:45
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Markymark »

Ich möchte Bangkok Hilton nicht von innen sehen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


jenn
Inventar
Beiträge: 1058
Registriert: 30.09.2004, 16:54
Letzter Urlaub: 24.12-6.1.20 patt/banta ban/hua hin/bkk
Geplanter Urlaub: 12.3-23.3.20 banta bann,bkk
Wohnort: Grünberg (Hessen)/Banta Bann

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von jenn »

hier mal ein film bangkok hilton:

quelle you tube
www.youtube.com/watch?v=rDx_Du_-LZs

gruß
jenn


smile
Inventar
Beiträge: 7380
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von smile »

UnD der nächste Idiot. In Ayutthaya, hat sich ein 17-jähriger das mobile seines "Freundes" gegriffen und auf dessen Facebook Page verbreitet er hätte etliche Bomben in Ayutthaya plaziert.
Er ist mittlerweile in Polizeigewahrsam. Mögliche Höchststrafe ist 1 Monat Haft und/oder 1000.- THB Geldstrafe.

Da können die Eltern ja 3-fach stolz sein:

- einen Sprössling aufgezogen zu haben, der auf solche Ideen kommt
- offenkundig auch etwas zurück geblieben ist, wenn er meint sowas wäre lustig und er käme damit durch
- Erzeuger eines Blass zu sein, das seinen Mist auch noch Freunden in die Hosen stopfen will.

Daher mein Rat fürs nächste Kind ... Kinderzimmer nicht mehr mit Bleifarbe streichen und den Schnaps wegsperren.


Jenny
Inventar
Beiträge: 957
Registriert: 23.07.2010, 20:03

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Jenny »

Die haben erneut eine Bombe in Bangkok gefunden....bereits gestern. :?
https://de.nachrichten.yahoo.com/video/ ... 01168.html

LG
Jenny


doerrkla
Neu hier!
Beiträge: 6
Registriert: 16.04.2015, 16:27
Wohnort: Nürnberg

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von doerrkla »

Mutmaßlicher Attentäter ist gefasst
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/a ... 50496.html


Caveman
Stammgast
Beiträge: 406
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Caveman »

Mit solchen Meldungen muss man sehr vorsichtig umgehen.

Die thailaendische Polizei steht unter erheblichem Druck und muss jetzt irgendwie einen Taeter praesentieren. Sie steht zudem im Ruf, mit solchen Situationen gern auch mal recht kreativ umzugehen. Hauptsache es wird ein Taeter praesentiert.

Es kursieren inzwischen auch Fotos, die angeblich den Tatverdaechtigen zeigen sollen. Eine Aehnlichkeit mit der Person auf dem fahndungsbild kann ich da aber beim besten Willen nicht feststellen. Ein User in einem anderen (englischsprachigen) Forum kommentierte dies mit den Worten: "Die einzige Aehnlichkeit besteht darin, dass beide Personen einen Kopf mit 2 Ohren dran haben".

Also wie immer in Thailands: Vorsicht bei solchen Erfolgsmeldungen der Polizei!

Gruss
Caveman


Thorsten
Inventar
Beiträge: 928
Registriert: 17.01.2010, 16:26

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Thorsten »

@Cave....es ist völlig Richtig was du schreibst, Hoffnung gibt aber das geschrieben wurde das man beim Verdächtigen wohl Material zur Bombenherstellung gefunden hat.

Gruß
Thorsten


Caveman
Stammgast
Beiträge: 406
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Caveman »

Thorsten hat geschrieben:... das man beim Verdächtigen wohl Material zur Bombenherstellung gefunden hat.
Wenn es VOR der Durchsuchung schon da war, ist das natuerlich ein maechtiges Indiz.

Allein dass die Polizei das Zeug dort gefunden hat, besagt aber in Thailand leider nicht wirklich, dass es tatsaechlich auch schon vorher da war. So ne Tasche mit "Beweismaterial" ist schnell mal irgendwo hingestellt.

Ich unterstelle hier keine Manipulation seitens der Polizei, wuerde mich ueber eine solche aber auch nicht wundern.

Gruss
Caveman


xeo
Stammgast
Beiträge: 436
Registriert: 03.10.2011, 15:35
Letzter Urlaub: Myanmar, Hanoi
Geplanter Urlaub: Laos, Süddeutschland (auch schee!)
Wohnort: Pattaya, Thailand

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von xeo »

Die Identität der jetzt verhafteten bzw. gesuchten Personen weist zur Täterschaft in eine deutliche Richtung.

Mal ehrlich, dass politische Extremisten aus dem Isaan und Gegner der Militärregierung hinter dem Blutbad stecken, schien doch von Anfang an wenig glaubwürdig. Eine solche extreme Radikalisierung eines Teils der Oppositionsbewegung ist zwar nicht undenkbar (vgl. die 68er-Bewegung, von der ein sehr kleiner Teil in den radikalen, später terroristischen Untergrund ging), aber doch nicht wahrscheinlich.

Dafür sind die Thais doch viel zu lieb und sanft und friedlich... 8)


Jenny
Inventar
Beiträge: 957
Registriert: 23.07.2010, 20:03

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Jenny »

Es gibt aktuell wohl noch weitere Verdächtige:
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/a ... 50629.html

LG
Jenny


Labadia

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Labadia »

xeo hat geschrieben: Dafür sind die Thais doch viel zu lieb und sanft und friedlich... 8)
Was man an den Wochenenden auf dem Land in Discos immer wieder sehen kann.

So eine Gewaltbereitschaft hab ich bisher noch nirgendwo erlebt.


sanuk02
Stammgast
Beiträge: 95
Registriert: 30.06.2014, 10:51

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von sanuk02 »

Und wenn sich kein "besserer" Verdächtiger findet, dann wird es wieder ein Burmese werden.
Die werden gern als "Täter" genommen. :wink:


Werner
Inventar
Beiträge: 8935
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Werner »

xeo hat geschrieben: Dafür sind die Thais doch viel zu lieb und sanft und friedlich... 8)
Du träumst zu viel. Pass auf dich auf, damit sie dich nicht irgendwann tot schlagen.

Ich traue denen alles zu, allerdings nicht diesen Anschlag genau vor einem der wichtigen buddhistischen Heiligtümer. Das würden Buddhisten nicht machen, die wären ein paar Meter weiter gegangen, zur anderen Straßenseite.

Thailand ist auf der ganzen Welt dabei wenn die Amis was machen. Daher ist Thailand durchaus auch mal ein Anschlagsziel für die Feinde der Amis. Aber wer weiß. Es gab vor Jahren bereits Verhaftungen von Menschen aus dem Ausland, die Material für den Bombenbau dabei hatten, ich glaube mich an eine Explosion zu erinnern, die einen Bastler zerlegt hatte.

W.


Benutzeravatar
Fernando
Inventar
Beiträge: 680
Registriert: 27.10.2006, 12:03

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Fernando »

Klos hat geschrieben:
xeo hat geschrieben:Dafür sind die Thais doch viel zu lieb und sanft und friedlich... 8)
Es gibt eine verdächtige Thailänderin, muslimisch, also doch keine richtige Thai.
:shock:

Dann Deutsche die Christ sind, sind auch keine richtige Deutsche? Es ist Ja eine Religion aus den Naher Osten.

Was hat Religion damit zu tun? Budismus ist auch aus Indien gekommen


http://www.zeit.de/2013/21/myanmar-buddhisten-muslime


Labadia

Re: Explosion in Bangkok

Beitrag von Labadia »

Fernando hat geschrieben: :shock:

Dann Deutsche die Christ sind, sind auch keine richtige Deutsche? Es ist Ja eine Religion aus den Naher Osten.
Im südlichen Nachbarland kann man nur Malaie sein, wenn man Moslem ist. Alle anderen sind nur Malysier und werden im öffentlichen Dienst usw. diskriminiert.

In Thailand macht man das nicht offiziell, hinter vorgehaltener Hand sind es aber natürlich nicht die richtigen Thais die Muselmanen aus dem Süden.

Und ja - wenn du eine Umfrage startest ob jemand ein Moslem mit dem Namen Ali und deutschen Pass deutscher ist, wirst du in Deutschland meist wohl "nein" als Antwort bekommen.
Thailand ist auf der ganzen Welt dabei wenn die Amis was machen. Daher ist Thailand durchaus auch mal ein Anschlagsziel für die Feinde der Amis. Aber wer weiß. Es gab vor Jahren bereits Verhaftungen von Menschen aus dem Ausland, die Material für den Bombenbau dabei hatten, ich glaube mich an eine Explosion zu erinnern, die einen Bastler zerlegt hatte.
Das war kein Terrorismus, sondern galt israelischen Geheimdienstlern. Mehr sowas wie ein Agentenkrieg und unbeteiligte sollten dabei nicht zu Schaden kommen. Wem genau der Anschlag galt ist noch dahin gestellt, kann sich auch gegen Chinesen wegen den Uriguren gehandelt haben.


Gesperrt