Einschraenkungen waehrend des Trauerjahres von Koenig Bhumibol

Inaktive Themen aus der Rubrik "Landesinfos, Geschichte und Gegenwart". Antworten auf diese Themen ist nicht mehr moeglich.
Benutzeravatar
Lui
Inventar
Beiträge: 563
Registriert: 26.01.2004, 21:01
Wohnort: NRW-Mülheim an der Ruhr/ That Phanom

Einschraenkungen waehrend des Trauerjahres von Koenig Bhumibol

Beitrag von Lui »

Ein Jahr Staatstrauer nach dem Tod von König Bhumibol
...
Die «Bangkok Post» legte ihr Online-Layout in schwarz-weiß auf. Die Flaggen an öffentlichen Gebäuden sollen 30 Tage auf halbmast wehen. Das ordnete Prayut an. In dieser Zeit sollen keine Feiern oder Festlichkeiten organisiert werden. Er empfahl Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes, ein Jahr schwarz zu tragen.

der-farang


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Beten für den König

Beitrag von Tom »

Ich poste mal was Richard Barrow auf seinem Twitter Account informiert:

Schulen bleiben am Freitag geschlossen. Behördenbüros, Shopping Center und Touristenattraktionen sollen grösstenteils geöffnet sein.

In den kommenden 30 Tagen sollen am Thai TV keine Unterhaltungssendungen ausgestrahlt werden.

In den nächsten 30 Tagen werden alle Unterhaltungsevents abgesagt. Viele Nachtklubs und Bars haben bereits geschlossen oder werden noch schliessen.

Gruss Tom


thaistar
Stammgast
Beiträge: 494
Registriert: 12.08.2004, 16:57

Re: Beten für den König

Beitrag von thaistar »

Kurze Frage: Wer ist Richard Barrow?


Benutzeravatar
chris
Inventar
Beiträge: 2822
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Beten für den König

Beitrag von chris »

thaistar hat geschrieben:Kurze Frage: Wer ist Richard Barrow?
Richard Barrow ist ein in Thailand lebender Travel - Blogger.


Ulf
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 25.03.2016, 13:56

Re: Beten für den König

Beitrag von Ulf »

Wir wollten nächstes Jahr eh nicht nach Thailand. Jetzt ist die Entscheidung ziemlich sicher. Die asiatischen reiseanbieter bangen auch schon ums Geschäft. Keiner weiß so genau, was die einjährige staatstrauer für Restriktionen mit sich bringt. Fest steht jedenfalls, dass in den nächsten 30 Tagen Partys untersagt sind. Die FMP wurde bereits abgesagt, möglicherweise gibt es auch ein Verbot für Alkoholverkauf.

Die Börse hingegen scheint recht zuversichtlich bezüglich Thailands Zukunft, der SET geht durch die Decke.


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Beten für den König

Beitrag von Tom »

Also die 1-jährige Staatstrauer sollte nun nicht überbewertet werden. Diese betrifft primär öffentliche Dienste und dies auch nicht in der Ausübung ihrer Arbeit sondern eher im Verhalten. Der aktuelle PM Prayuth hat gestern in einer TV-Ansprache die Bevölkerung dazu aufgerufen, ihr bisheriges Leben weiter zu leben. Von dem her denke ich effektiv nicht, dass es zu extremen Veränderungen kommen wird. Mal von den nächsten 30 Tagen abgesehen. Auch ein Alkoholverbot wird es langfristig kaum geben. Das "Problem" löst sich eh fast von selber, da morgen mit dem Wan Ok Phansa Alkoholverkäufe eh eingestellt wären. Auf jeden Fall schreiben mir Freunde aktuell aus Thailand, dass (Stand Thaizeit Freitag Nachmittag) sowohl in Chiang Mai wie in Bangkok Bier in den Lokalen ausgeschenkt werde. Einzig die Musikanlagen sind alle abgeschaltet worden. Ich denke es wird in dieser Richtung nun auch 30 Tage weitergehen.

Alle Thais die ich kenne, seien es nun in Thailand oder in der Schweiz wohnhafte, sind sehr traurig. Aber sie sind allesamt weder überrascht noch schockiert. Einfach nur traurig. Sie wussten ja schon lange was los ist und waren sich klar, dass dieser Tag eher früher als später eintreffen wird. Aber sie alle sind sich auch bewusst dass Ende des Monats wieder Strom- und Wasser-Rechnungen kommen werden und auch anderes bezahlt werden muss. Dies gilt natürlich auch für Restaurant- und Barbesitzer oder solche die im Tourismus arbeiten. Es wird in den nächsten 30 Tagen Einschränkungen geben, so bleiben "Entertainment-Orte" wie Soi Cowboy und Nana beispielsweise bis auf weiteres geschlossen. Die Lokale in der RCA aber sind beispielsweise ab morgen wieder geöffnet und nur heute zu. Eine generelle Regelung scheint es (noch) nicht zu geben. Meine filippinischen Bekannten die auf Samui fast täglich mit ihrer Band in einem Pub auftreten haben aktuell noch keine offizielle Bestätigung erhalten, wie lange der Bann sein wird.

Gruss Tom


Caveman
Stammgast
Beiträge: 406
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Beten für den König

Beitrag von Caveman »

Tom hat geschrieben:...wie lange der Bann sein wird.
Eine gute Uebersicht gibt es hier: http://www.thaivisa.com/forum/topic/948 ... ng-period/

So, wie es im Moment aussieht, scheint es gar keine Verbote zu geben. Einige Vergnuegungsveranstaltungen wurden zwar abgesagt (Full Moon Part am 17.10., Morrissey Konzert am 18.10.) und einige Kneipen und Vergnuegungsstaetten bleiben wohl heute und moeglicherweise auch in den naechsten Tagen geschlossen, doch scheint dies nicht wegen einer Anordnung sondern auf freiwilliger Basis zu geschehen.

Ein Alkoholverkaufsverbot gibt es wohl auch nicht. Alkohol darf nach wie vor zu den gesetzlich geregelten Zeiten verkauft werden (11:00 Uhr bis 14:00 Uhr und 17:00 Uhr bis Mitternacht). Uebermorgen (nicht morgen!) wegen des Feiertags "Ok Phansa" allerdings nicht.

Dennoch sollte man sich zumindest waehrend der naechsten 30 Tage an die Empfehlung halten, sich in der Oeffentlichkeit besonders respektvoll zu verhalten und sich entsprechend angemessen zu kleiden (dunkle Kleidung). Dies schliesst natuerlich oeffentlich zur Schau gestellte Froehlichkeit oder gar Saufgelage von vornherein aus.

Gruss
Caveman


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Beten für den König

Beitrag von Tom »

Caveman hat geschrieben:Einige Vergnuegungsveranstaltungen wurden zwar abgesagt (Full Moon Part am 17.10., Morrissey Konzert am 18.10.)
Inzwischen wurde auch bekannt dass die Konzerte der Scorpions (26.10.16) und von Guns'n'Roses (28.2.17) abgesagt wurden. Bei gewissen Veranstaltungen wird es somit wohl länger als die 30 Tage dauern wie es scheint.

Ich vermute auch - obwohl dies heute natürlich niemand wird bestätigen können - dass Veranstaltungen wie Loy Krathong und das thailändische Songkranfest im kommenden April anders gefeiert werden als bis anhin. Aber dies werden wir dann schon erfahren.

Gruss Tom

PS. Ich würde auch hier in diesem Forum nicht unbedingt damit beginnen, politische Diskussionen mit Einbezug des Königshauses zu führen...


Ulf
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 25.03.2016, 13:56

Re: Beten für den König

Beitrag von Ulf »

Also diverse provinzfeste wurden bereits abgesagt, und Tesco hat den Alkoholverkauf für unbestimmte Zeit ausgesetzt, beginnend ab sofort.


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Beten für den König

Beitrag von Tom »

Hat denn Tesco geschrieben dass der Alkoholverkauf wegen der Trauerperiode eingestellt wird? Wie erwähnt: eingestellt würde er nun wegen des buddhistischen Feiertages eh.
In Bangkok bekommt man auf jeden Fall noch alles.

Gruss Tom


Ulf
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 25.03.2016, 13:56

Re: Beten für den König

Beitrag von Ulf »

Ich könnte eine short URL dazu einstellen, aber die sind ja, warum auch immer, in diesem Forum verboten.


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Beten für den König

Beitrag von Tom »

Ist nicht nötig, ist inzwischen auch in Bangkok der Fall. Gilt aber offenbar vorderhand nur für Tesco, in anderen Läden wird Alkohol noch verkauft. Mal schauen wie es nach dem buddhistischen Feiertag dann aussieht.

Gruss Tom


smile
Inventar
Beiträge: 7380
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Beten für den König

Beitrag von smile »

Ulf hat geschrieben:Ich könnte eine short URL dazu einstellen, aber die sind ja, warum auch immer, in diesem Forum verboten.
Hier sind keine URL´s verboten, solange sie nicht zu kriminellen Inhalten führen und das weißt du genau Anke!


Rache? Sei einfach glücklich! Nichts stört Neider mehr als wenn du ein zufriedenes Leben führst!
Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Beten für den König

Beitrag von Tom »

Ein Freund von mir aus Chiang Mai schrieb mir soeben dass Bars wie normal offen hätten, Alkohol verkauft werde und selbst die Musikanlagen wieder laufen...

Das TAT hat heute übrigens folgendes veröffentlicht:
Recommendations regarding Mourning Period for His Majesty King Bhumibol Adulyadej

Thailand is now in an official period of mourning following the passing of His Majesty King Bhumibol Adulyadej.

In this regard, the Tourism Authority of Thailand (TAT) would like all visitors to Thailand to continue with their travel plans as normal. Furthermore, kindly be advised of the following:

• Many Thai people will be wearing black or white clothing as a sign of mourning. This is not required of visitors but if possible, they should wear sombre and respectful clothing when in public.

• Visitors should refrain from conducting any inappropriate or disrespectful behaviour.

• Tourist attractions will be open as usual with the exception of Wat Phra Kaeo (Temple of the Emerald Buddha) and the Grand Palace, as they will be the venue of the Royal Funeral Rites.

• The Government has asked for the cooperation from the entertainment venues; such as, bars and nightclubs to consider the opening of their business operations during this time. The decision will be made by the individual owners.

• Most of the traditional and cultural events will be taking place as usual, although the celebrations may be changed for appropriateness as a mark of respect, or the events may be dedicated to the memory of His Majesty King Bhumibol Adulyadej.

• All transport, banks, hospitals and other public services will be operating as usual.

• The related authorities have stepped up safety and security measures for all Thais and visitors to facilitate their travelling around the country.

• For any enquiries, please contact our TAT domestic offices or Tel.: 1672.


TAT would like to thank all visitors for their understanding and supporting Thailand during this period of time.



Source: http://www.tatnews.org/recommendations- ... -adulyadej


Ulf
Stammgast
Beiträge: 214
Registriert: 25.03.2016, 13:56

Re: Beten für den König

Beitrag von Ulf »

smile hat geschrieben:
Ulf hat geschrieben:Ich könnte eine short URL dazu einstellen, aber die sind ja, warum auch immer, in diesem Forum verboten.
Hier sind keine URL´s verboten, solange sie nicht zu kriminellen Inhalten führen und das weißt du genau Anke!
Das stimmt nicht! Short URLs sind untersagt bzw werden von der Forensoftware gelöscht.


smile
Inventar
Beiträge: 7380
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Beten für den König

Beitrag von smile »

Ulf hat geschrieben:
smile hat geschrieben:
Ulf hat geschrieben:Ich könnte eine short URL dazu einstellen, aber die sind ja, warum auch immer, in diesem Forum verboten.
Hier sind keine URL´s verboten, solange sie nicht zu kriminellen Inhalten führen und das weißt du genau Anke!
Das stimmt nicht! Short URLs sind untersagt bzw werden von der Forensoftware gelöscht.
Zu Recht

URL-Aliase verstecken das eigentliche Linkziel vor dem Anwender. Ein „echter“ Link enthält diverse Informationen, wie beispielsweise den Namen des Servers, des Verzeichnisses oder der Datei, mit denen sich seine Vertrauenswürdigkeit besser beurteilen lässt. Bei URL-Aliasen wird der Besucher ggf. ohne sein Einverständnis auf eine Seite weitergeleitet, die er vielleicht gar nicht besuchen will oder darf. Dieser Umstand kann missbraucht werden, um Menschen ungewollt auf Seiten zu locken, die über Sicherheitslücken im Webbrowser den Rechner des Anwenders kompromittieren, oder um eine Cross-Site-Request-Forgery einzuleiten. Aus diesem Grund bieten viele Kurz-URL-Anbieter auf Wunsch einen Vorschau-Link an, über den man nicht direkt zum Ziel, sondern zunächst auf eine Zwischenseite gelangt, auf der weitere Informationen zum Ziellink angegeben werden.

Quelle Wikipedia, Stichwort Short URL


Rache? Sei einfach glücklich! Nichts stört Neider mehr als wenn du ein zufriedenes Leben führst!
Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Beten für den König

Beitrag von Tom »

In Pattaya wurden die Festivitäten u.a. zu Loy Krathong und zum Neujahrsfest abgesagt.

Gruss Tom


Caveman
Stammgast
Beiträge: 406
Registriert: 13.02.2015, 23:27
Wohnort: Mukdahan, Thailand

Re: Beten für den König

Beitrag von Caveman »

Vielleicht sollte man die Absagen von Veranstaltungen und sonstige Einschraenkungen waehrend des Trauerjahres betreffende Beitraege abtrennen und in einem separaten Thread sammeln. Mit der Trauer um den Koenig ("Beten fuer den Koenig") hat dies ja nicht mehr viel zu tun und sollte damit auch nicht vermischt werden.

Hier gibt es einen vorlaeufigen Ueberblick ueber bisher abgesagte oder verschobene Veranstaltungen: http://www.nationmultimedia.com/breakin ... 97676.html

Weiterhin:

Wat Phra Kaoe und Grand Palace bleiben bis einschliesslich 20. Oktober geschlossen.

Keine Parties auf Kho Phangan waerend der naechsten 30 Tage.

Nana Plaza voruebergehend geschlossen (bisher anscheinend keine Infos fuer wie lange).

Chiang Mai: Nachtmarkt und "Walking Street" Veranstaltungen bis auf weiteres abgesagt.

Zahlreiche Sportveranstaltungen fuer die naechsten 30 tage abgesagt.

Es gibt zwar kein Alkoholverkaufsverbot, viele Supermaerkte haben den Alkoholverkauf aber voruebergehend eingestellt (teilweise ohne Bekanntgabe eines Termins fuer die Wiederaufnahme des Verkaufs, teilweise nur heute und morgen).

Spekulation: Ich gehe davon aus, dass Festlichkeiten zu Loy Kratong und auch zum Jahreswechsel landesweit abgesagt werden. Das ist aber nur meine persoenliche Vermutung.

Gruss
Caveman


Benutzeravatar
chris
Inventar
Beiträge: 2822
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Beten für den König

Beitrag von chris »

Caveman hat geschrieben:Vielleicht sollte man die Absagen von Veranstaltungen und sonstige Einschraenkungen waehrend des Trauerjahres betreffende Beitraege abtrennen und in einem separaten Thread sammeln. Mit der Trauer um den Koenig ("Beten fuer den Koenig") hat dies ja nicht mehr viel zu tun und sollte damit auch nicht vermischt werden.
Caveman
Der Bitte bin ich nachgekommen.
Wenn es um die Thematik "Trauer um Koenig Bhumibol" geht, bitte hier:
viewtopic.php?f=8&t=25726&p=210365#p210365
posten.

Danke :!:


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Einschraenkungen waehrend des Trauerjahres von Koenig Bh

Beitrag von Tom »

Offenbar wurden in Bangkok ein paar Leute durch Ultra-Royalisten angepöbelt, welche nicht schwarze oder weisse Trauerkleidung trugen. Auf jeden Fall sah sich der Regierungssprecher veranlasst eine Meldung zu verbreiten, dass man dies unterlassen soll. Und zugleich wurde mitgeteilt dass es nicht unbedingt schwarze oder weisse Kleidung benötige um der Trauer Ausdruck zu verleihen, sondern dass es eine angebrachte Trauerschleife auch tue.

So oder so denke ich dass es in den aktuellen Tagen auch als Ausländer umso wichtiger ist, sich anständig zu kleiden.

Gruss Tom


Gesperrt