Re: Quarantäne Tagebuch

Informationen und Fragen von der Geschichte Thailands und Asiens bis zur Gegenwart. Das Forensegment für Hintergrundinformationen zu den Urlaubszielen in Südostasien.
Forumsregeln
Hintergrundinfos zu den Reisezielen in Asien und Thailand. In diesem Forensegment geht es vorranging um Informationen, da TUK TUK - Thailand Reisetipps eine Reiseforum und kein politisches Diskussionsforum ist. Dem entsprechend wird dieses Forensegment sehr streng und konsequent im Interesse der wertfreien Information moderiert. Themen oder Postings in denen weitestgehend kein Bezug zu einem Reiseforum zu erkennen ist, werden kommentarlos gelöscht.
Touringer
Stammgast
Beiträge: 152
Registriert: 24.11.2015, 12:28
Letzter Urlaub: 05.08.-02.09.2019 Rayong-Mae Ai-Rayong
Wohnort: Franken

Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Touringer »

Ich tu das mir das nicht an!
https://www.youtube.com/watch?v=qU9QbeE4CNU

Touringer


Werner
Inventar
Beiträge: 8935
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Werner »

Ich empfehle dies:
https://www.youtube.com/watch?v=B6RFo1S ... JQ&index=1
11 Stunden OM Mantra Meditation. Damit geht die Zeit schnell um. Kannst ja jeden Tag das selbe meditieren.

W.


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Tom »

Bei mir im Forum schreibt ein Member aktuell über seine Erfahrungen, der 2-wöchigen Quarantäne:

https://isaan-thai.ch/viewtopic.php?p=136790#p136790

Viel Spass beim Lesen...

Gruss Tom


Werner
Inventar
Beiträge: 8935
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Werner »

Ja, das ist schon übel mit der Quarantäne. Hast du eigentlich die aktuelle Hotelliste?

Die haben das ja recht gut organisiert mit einem Pauschalpreis für zwei Wochen.

W. :peace:


Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 1068
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von palmeles »

Ich könnt nur noch abkotzen, wenn ich diese Einreisebeschränkungs-Vorhaben lese....meine Sehnsucht schlägt nur noch in Wut um!!!

https://der-farang.com/de/pages/thailan ... uarantaene


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Tom »

palmeles hat geschrieben: 20.09.2020, 10:13 Ich könnt nur noch abkotzen, wenn ich diese Einreisebeschränkungs-Vorhaben lese....meine Sehnsucht schlägt nur noch in Wut um!!!

https://der-farang.com/de/pages/thailan ... uarantaene
Abartig.... Wut spüre ich da aber keine, inzwischen nur noch Gleichgültigkeit. Thailand wird für mich vermutlich erst wieder zum Thema, wenn sich die Sache mit dem Virus so erledigt hat, dass es kein grosses Thema mehr ist. Vorletzte Woche habe ich mit dem Vermieter meines letzten gemieteten Apartments auf Südkreta geskypet und er freut sich sehr, wenn wir stattdessen etwas mehr bei ihm in dem schönen Ort direkt an der Südküste verbringen. Mir tut einfach meine Frau leid... sie hat nun ihre Familie seit 9 Monaten nicht mehr gesehen und wir gehen davon aus, dass der geplante 4-wöchige Besuch Ende November auch nicht klappen wird.

Noch was zum Artikel und den Forderungen: einerseits staune ich, dass die überhaupt so etwas fordern können. Thailand mischt sich da ja in die Gesetzgebung fremder Staaten ein. Natürlich können sie es fordern, dass Touristen die nach Thailand möchten die letzten 3 Tage in ihrem Heimatland in Quarantäne müssen. Nur: wem obliegt denn die Ueberwachung dass dies eingehalten wird? Und weiter fordern sie nun nebst Krankenversicherung auch noch bei Touristen einen "Mindestbetrag auf dem Bankkonto"... Nimmt mich ja wunder, wie sie diesen defnieren und rechtfertigen wollen.

Die sollen machen was sie wollen, mir ist dies inzwischen egal.

Gruss Tom


Rena
Stammgast
Beiträge: 102
Registriert: 06.05.2019, 22:14

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Rena »

Tom hat geschrieben: 20.09.2020, 13:49Mir tut einfach meine Frau leid... sie hat nun ihre Familie seit 9 Monaten nicht mehr gesehen und wir gehen davon aus, dass der geplante 4-wöchige Besuch Ende November auch nicht klappen wird.
Geht mir ähnlich, zu richtig Lust auf Thailand habe ich nicht, aber meine Frau vermisst selbstverständlich ihre Heimat und Eltern. Zumal diese Mitte 80 sind und es wohl nicht mehr lange dauern wird, beide sind Mitte 80. Vor ein paar Jahren war Papa schon kurz vor dem Verscheiden, die Sauerstoffflasche von damals steht noch immer im Haus. Ein kleinerer Infekt und das wars.

Ansonsten fallen mir da andere Ziele ein, wo ich viel lieber hinreisen würde. Thailand war vor Corona viel zu überlaufen. Interessant, Leute, die mich vor 20 Jahren noch schräg anschauten, wenn ich mein Reiseziel nannte, sehen Thailand inzwischen als das Traumziel schlechthin an. Natürlich, alles schön organisiert.

Aber gut, die Hetze der Junta ist sehr eindeutig: Wir wollen Ausländer/Farangs nicht! Alles nur von Außen eingeschleppt, seit 100 Tagen keine innerthailändische Ansteckungen. Blöd nur, dass 3 Thais bei der Einreise nach Japan dennoch positiv auf Covid19 getestet wurden. Wie das denn?! Scheint wohl doch im Land vorhanden zu sein.

Kurz vor dem Lockdown sah man Szenen von sehr eng beieinander stehenden Thais auf Busbahnhöfen etc, und da wurde rein gar nichts in die Provinzen übertragen? Glaubt kaum jemand. OK, keine Tests - keine Infektionen. Oder Labore, die angeforderte Tests nicht durchführen dürfen.

Kann man selbst im Propagandablatt der Junta namens BKKPost nachlesen, für den ein oder anderen eine international renommierte Zeitung, was sie eigentlich noch nie war. Noch viel schlimmer "The Nation". Der einzig scharf kritisierende Kolumnenschreiber (mit deutschen Wurzeln) wurde nach dem Putsch 2014 rausgeschmissen.


Werner
Inventar
Beiträge: 8935
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Werner »

Rena hat geschrieben: 20.09.2020, 20:18 OK, keine Tests - keine Infektionen.
Na, das passt doch. Dann sterben einige Menschen an Lungenentzündung oder Altersschwäche oder Grippe. So hätte man diese Krankheit auch bezeichnet wenn sie nicht den Virus identifiziert hätten und keine Pandemie ausgerufen hätten.

Thailand ist sehr warm, d. h. der Virus hat es schwerer zu überleben, das ist ein Vorteil gegenüber dem Winter der hier kommen wird.

Und die Tests sind nicht zuverlässig. Wenn ein Test z. B. 1 % Fehler hat und man 100.000 testest gibt es statistisch 1.000 positiv Befunde die allesamt falsch sich. Und dann noch eine Chance dass tatsächlich Kranke als negativ durch fallen, z. B. von 100 die krank sind wird 1 Person als nicht krank angeben. Also damit hat man alleine aufgrund von Verfahrensfehler und Testfehlern eine gewisse Zahl an Positiven.
(p.s. um Thema: Du kannst dich ja mal über Quote die Fehldiagnosen bei der Mamografie schlau machen, da sieht es auch übelst aus. Aufgrund der hohen Fehlerquote werden vielen Frauen die Brust ohne tatsächliche Gefahr amputiert)

So, das war nur das Thema Testverfahren. Wie viele in Thailand tatsächlich krank werden und sterben kann ich natürlich nicht sagen. Über Afrika hatte ich gerade erst gehört dass ca. 20 % den Virus bereits hatten aber sehr wenige krank wurden, da sie durch ständige hohe Erregerbelastung in der Umwelt sehr robust sind und dieser Virus bei vielen einen harmlosen Verlauf erzeugt.

W. :peace:


Tigermeiken
Inventar
Beiträge: 763
Registriert: 20.09.2004, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Tigermeiken »

Fakt ist: Wir werden den Virus nicht los. Heute nicht morgen nicht . Man wird sich damit arangieren müßen. Irgendwann wir es ein weltweites Standartverfahren geben und dann ist gut. Bis dahin wird es viele Pleiten geben und ganz viele Leute müßen sich neu orientieren.


Rena
Stammgast
Beiträge: 102
Registriert: 06.05.2019, 22:14

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Rena »

Tigermeiken hat geschrieben: 27.09.2020, 11:57 Fakt ist: Wir werden den Virus nicht los. Heute nicht morgen nicht.
Wieso nicht? Nächstes Jahr gibt es verschiedene Impfstoffe, viele werden sich impfen lassen. Wenn man alle in DE impfen würde, kostet das keine 4 Milliarden, lächerlich im Vergleich zu den Summen, die zur Rettung der Wirtschaft, die bisher geplant/verwirklicht sind. Wenn die meisten geimpft sind, hat das Virus nur schlechte Verbreitungsmöglichkeiten. Bei Pocken hat das ja auch geklappt. Bei Masern war man auf gutem Weg, bis die Aluhutträger kamen. Gelegentliche Infektionsketten kann man dann auch schneller nachvollziehen und die Leute unter Quarantäne stellen.

Thailand wird wohl eines der Länder sein, in die man ohne nachgewiesene Impfung eh nicht reingelassen wird, so wie bei Gelbfieber auch. Insofern erübrigt sich Impfverweigerung.


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Tom »

Wir werden es sehen.... auf die Impfung zu setzen, ist meiner Meinung nach nur ein kleiner Teil. Wichtiger scheint mir dass man die richtigen Medikamente findet, um die Krankheit heilen zu können. Damit es eben wirklich wie in einem anderen Bericht vom Schweizer Epidemieologen Marcel Salathé zur gewöhnlichen Grippe wird. Ich gehe auch davon aus, dass wir mit dem Virus werden leben müssen. Aber nicht mehr mit dem selben Schreckensbild.

Gruss Tom


smile
Inventar
Beiträge: 7380
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von smile »

Tom

Und durch die Angst darf man nicht jedes Augenmaß verlieren!

https://app.handelsblatt.com/politik/in ... 96874.html


Rache? Sei einfach glücklich! Nichts stört Neider mehr als wenn du ein zufriedenes Leben führst!
Tigermeiken
Inventar
Beiträge: 763
Registriert: 20.09.2004, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Tigermeiken »

Wieso nicht? Nächstes Jahr gibt es verschiedene Impfstoffe, viele werden sich impfen lassen
laut Ärzteblatt wird es noch lange dauern bis ein verläßlicher Impfstoff gefunden wird. Siehe Beispiel Grippe,
man kann sich impfen, aber gegen die neue Grippeart ( die 4.) gib es noch nix. Hat damals 5 Jahre gedauert bis man
den erstren Impfstoff hatte. Klar heute ist man mutivierter und im Wettkampf da es um viel Kohle geht, aber halbwegs
sicher sollte es schon sein. Siehe Russland, komisch, schon länger nixhts mehr gehört von ihrem Impfstoff.

Heute hat LH gesxchrieben das sich meinen Flug am 30.10 um ein paar Stunden verschieben und wenn ich damit einverstanden bin
soll ich bis 16. mich gemeldet haben. Denke bis dahin werde ich auch erfahren wie es mit Thailand weitergeht, oder ob immer noch
Quarantäne ist. :D


Tom
Inventar
Beiträge: 3091
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Tom »

Mit was für einem Visum kommst Du überhaupt rein, wenn der Flug dann tatsächlich stattfindet? Vorhin las ich in der Bangkok Post, dass das Special Tourist Visa mit der 14-tägigen Quarantäne bis auf weiteres die einzige Möglichkeit für Touristen bleibt und dass man auch mindestens 90 Tage bleiben müsse... Ob es stimmt, weiss ich nicht, ich habe mich nicht mehr gross darum gekümmert, da Thailand für mich erst wieder zum Thema wird, wenn man da problemlos einreisen kann ohne das ganze Tamtam... Hat den Vorteil, dass ich immer wie mehr andere Destinationen entdecke die in der Vergangenheit vernachlässigt wurden...

Ah ja, im Bericht stand auch, dass Strände Zugangsbeschränkungen haben können, dass Ausländer u.U. nicht einfach alle wie normal an irgendeinen Strand dürfen. Dies gelte so lange, bis ein Impfstoff vorhanden sei... Spricht wieder dafür, dass es noch eine Weile dauern könnte.

Persönlich denke ich, dass die Grenzen mit dem Impfstoff aufgehen werden. Egal ob er nun wirklich hilft oder nicht. Schon nur dass es ihn gibt, wird viele beruhigen... ob es wirklich nützt, wird da nur sekundär sein.

Gruss Tom


Tigermeiken
Inventar
Beiträge: 763
Registriert: 20.09.2004, 19:17
Wohnort: NRW

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Tigermeiken »

Habe ich auch gelesen. Jetzt möchte man den adiquarten Touri haben. Der der in Quarantäne geht , und dann noch 15 Tage im Land bleibt und möglichst viel Geld ausgiebt. Problem ist wo ? Die meiste Kohle wird er für sein Quartier ausgeben, bleibt er in BKK ist ab 23:00 Uhr er alleine auf der Straße. Habe gestern ein Handyvidoe von einem Kumpels Kumpel gesehen der in BKK arbeitet. Abend sind kaum noch Leute auf der Straße.
Also Th ist für mich erstmal bis 31.12.2021 kein Reiseziel mehr :oops: :baeng


smile
Inventar
Beiträge: 7380
Registriert: 09.08.2003, 15:26

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von smile »

Zielgruppe für dieses Spezialvisum" sind ja nunmal Langzeittouristen daher auch die 2x Verlängerung! Also eher Menschen die hier überwintern wollen!

Alles andere kein Zugang zu Stränden etc. ist alles Geschwätz, das sich später als richtig herausstellen kann aber im Moment sinds wirre Ideen. Denke ich mittlerweile gar nicht mehr weiter drüber nach!

Tigermeiken

Wenn man nicht der absolute Party-Junkie ist kann man selbst hier am Chaweng noch genug "feiern". Also das wäre kein Hinderungsgrund.
Nach Auskünften Einiger Ausländer die sich öfter nach 18.00 "ausserhalb" der eigenen 4 Wände vergnügen wird die Insel auf Dauer etwas klein.
Einer ist sogar schon umgezogen, weil der gutmütige Kerl hie und da dummerweise ein paar Cocktailellnerinnen seine Adresse gegeben hat. Die standen alle naselang vor der Tür und wollten wissen ob ihm langweilig ist ... und wenn nicht ob er nicht was zu Essen im Haus hat.


Rache? Sei einfach glücklich! Nichts stört Neider mehr als wenn du ein zufriedenes Leben führst!
Jenny
Inventar
Beiträge: 957
Registriert: 23.07.2010, 20:03

Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Jenny »

Hallo,
muss denn ein Thailänder nach der Einreise in Thailand auch in diese Quarantäne Hotels oder dürfen sie die Quarantäne in ihrem zu Hause absolvieren?


Rena
Stammgast
Beiträge: 102
Registriert: 06.05.2019, 22:14

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Rena »

Die müssen auch in Quarantäne, irgend welche umfunktionierten Kasernen, ist aber kostenfrei.


Jenny
Inventar
Beiträge: 957
Registriert: 23.07.2010, 20:03

Re: Re: Quarantäne Tagebuch

Beitrag von Jenny »

Rena hat geschrieben: 04.10.2020, 16:36 Die müssen auch in Quarantäne, irgend welche umfunktionierten Kasernen, ist aber kostenfrei.


Zum Hintergrund der Frage.Aktuell habe ich eine thailändische Bekannte die sitzt derzeit in Dubai und möchte über die von der thai Regierung organisierten Rückflüge nach Thailand zurück.Da stellt sich derzeit halt die Frage nach Quarantäne Hotels ja oder nein.
Wie kommt sie denn an diese umfunktionierten Kasernen in denen sie die Quarantäne absolvieren könnte? Weisst du das zufällig?


Antworten