Umbuchung AirAsia

Ready for take off - Erfahrungen bezüglich Airlines, Infos zu Flughäfen, Tipps bei Zwischenstopps auf dem Weg nach Asien und mehr...
Forumsregeln
Alles zum Thema fliegen nach Thailand und Asien sowie innerhalb Thailands und Asien.
Antworten
Richie+
Stammgast
Beiträge: 68
Registriert: 24.07.2005, 18:30
Wohnort: Regensburg

Umbuchung AirAsia

Beitrag von Richie+ »

Hallo Thailandfans,
es sollte 4 Wochen ab Mitte Januar nach Khanom gehen und es wäre
eigentlich alles gut mit Test & Go System gelaufen, MUC-BKK mit SingaporeAirline, nächsten Tag DMK-URT mit Airasia.
Alle Flüge und Hotels bereits gebucht und Anfang Januar wollte ich für meine Frau und mir den Thaipass beantragen,
leider ist es plötzlich anders gekommen :(
Habe beschlossen den 4 Januar 22 abzuwarten ob da noch was ändert, sonst greift der Plan B. :cry:
Der beinhaltet 1 Woche Phuket Sandbox, dann erst weiter nach Surat Thani.
Den Flug mit Singapore kann ich wohl mit einem Anruf noch nach Phuket umbuchen.
Die Flüge mit AirAsia umzubuchen ist etwas komplizierter, daher meine Frage an die Experten.
Direktflüge HKT-URT gibt es nicht, man muss dann erst nach DMK. Kann man das auf der AirAsia-Homepage machen?
Hat da jemand Tipp für mich?
LG Richie :D


Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 1129
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von palmeles »

Hihi - also ich würde die Zeit mit Flug nicht so lange abbummeln, sondern direkt mitm Transfer von Phuket nach KHanom fahren. Denn wenn du Ein- und Auschecken, Wartezeit undundund berechnest, dann kommts dir zeitlich viel länger, als wenn du gleich mitm Transfer, Taxi, Bus etc. von Phuket nach Khanom fährst!! Ich hab dir mal die Optionen reinkopiert:

https://www.rome2rio.com/de/map/Flughaf ... HKT/Khanom

https://12go.asia/en/travel/phuket/khan ... on=forward


Harry Haller
Stammgast
Beiträge: 233
Registriert: 03.09.2008, 10:39

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von Harry Haller »

Gilt z.Zt. nicht das "Phuket-Sandbox-Modell", laut dem man nach der Einreise 7 Tage auf der Insel bleiben muss?


Richie+
Stammgast
Beiträge: 68
Registriert: 24.07.2005, 18:30
Wohnort: Regensburg

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von Richie+ »

Hallo Zusammen,
natürlich ist unsere Transfergeschichte erst nach 7 Tagen in Phuket greifbar, vorausgesetzt das aktuelle Sandboxmodell bleibt. Müssen von den ursprüglichen 4 Wochen Khanom eine Woche für Karonbeach abzwicken, gibt`s schlimmeres ;-)
Trotzdem habe ich eine klitze-kleine Hoffnung, dass nach dem 4 Januar die Regierung zum Test&Go-System zurückkehrt.
Dann könnte ich mir die ganzen Umbuchungs-Zubuchungsmodalitäten ersparen.
Nach dem Abwegen für und wider der AirAsia-Flüge und dem ganzen zusätzlichen Aufwand/Kosten, tendiere ich den Tipp von Palmeles anzunehmen ( Danke nochmals dafür ), es hat viele Vorteile.
Gruß Richie :-)


Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 1129
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von palmeles »

Eben, Richie! So gehts einfach schneller und du mußt ja auch die langweilige Wartezeiten einkalkulieren....wir hatten mal ein "Wettrennen" gemacht - meine Freundin aus Samui und ich - beide sind wir gegen MIttag von Samui los Richtung Phuket....sie aufm Landweg, ich per Flieger....ich habe um ca. 17h im Hotel in Patong eingecheckt und sie war um ca. 18-18.30h am Hotel...nur daß wir so ziemlich unterschiedliches Budget hatten und ich mit Ein- und Auschecken, Security, Warterei undundund mehr "körperliche" Arbeit leisten mußte als sie, wo sie sich in den Bus gehockt hat und nur für die Fähre dann mal den Body bewegen mußte:)))


Tom
Inventar
Beiträge: 3117
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von Tom »

Richie+ hat geschrieben:Hat da jemand Tipp für mich?
Um mal wieder zu Deiner Ausgangsfrage zurückzukommen... :)

Umgebucht habe ich bei Air Asia noch nie. Aber ich hatte wegen Corona schon Flüge die ich stornieren musste. Positiv bei Air Asia war dass ich nicht einen dieser unsäglichen Voucher erhalten habe, sondern ein Guthaben. Dies wäre vielleicht für Dich auch das einfachste. Wenn Du - da müsstest Du aber die Bedingungen Deiner Tickets nochmals prüfen - stornieren kannst und dann das Guthaben an neue Flüge anrechnen könntest.

Gruss Tom


Richie+
Stammgast
Beiträge: 68
Registriert: 24.07.2005, 18:30
Wohnort: Regensburg

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von Richie+ »

Hallo Tom,
danke auch erstmal für Deinen Tipp. :-)
Naja, aus den AirAsia-Ticketsbedienungen werde ich ganz nicht schlau, steht viel verwirrendes drin.
Ist zwar irgendeine Versicherung mitbei, aber wenn ich die richtig lese nur bei Krankeit/Ableben oder sowas ähnliches.
Werde demnach über den Chat mit dem Operater kommunizieren müssen. Hast geschrieben, dass Du wegen Corona hast stornieren müssen. Bist Du denn selber erkrannkt und hast Du einen Nachweis erbringen müssen und wenn wie?
Da ich eigentlich nur ein Flug stornieren müsste, wäre ich grundsätzlich mit einem Guthaben für nächstes Jahr zufrieden.
Stand jetzt, müsste ich den Flug von DMK nach URT verfallen lassen :-(
Gruss Richie :-D


Benutzeravatar
palmeles
Inventar
Beiträge: 1129
Registriert: 17.08.2012, 04:39

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von palmeles »

Hab mal gegoogelt und das gefunden:

https://support.airasia.com/s/article/H ... uage=en_GB


Tom
Inventar
Beiträge: 3117
Registriert: 27.02.2007, 22:50
Wohnort: Bern, Bangkok, Surin
Kontaktdaten:

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von Tom »

Richie+ hat geschrieben:Bist Du denn selber erkrannkt und hast Du einen Nachweis erbringen müssen und wenn wie?
Nein, ich konnte damals im Frühjahr 2020 nicht nach Thailand fliegen. Und Air Asia ist auch nicht mehr gross geflogen. Von dem her schon eine ganz andere Angelegenheit wie bei Dir.

Der Link von @palmeles ist genau der richtige und ich habe es auch über diese Seite gemacht. Rechts auf "Chat with AVA" klicken und dann step by step alles beantwortet. Ich habe nun mal versucht was in Deinem Fall passieren würde und leider kam dann schlussendlich diese Antwort:
🔔Note: Sorry, changing of flight destination once it is booked is not allowed.
So wie ich das sehe ist die einzige Möglichkeit die Du hast um den Schaden gering zu halten dass Du den ursprünglichen Flug auf irgend ein viel späteres Datum änderst, welches Dir eventuell dann passen würde (dieses Datum kannst Du vermutlich später nochmals ändern. Es ist möglich dass Zuzahlungen nötig sind, wenn der Flugpreis an dem neuen Datum höher ist als am ursprünglichen). Dann würdest Du wenigstens das Ticket nicht verlieren. Für den neuen Flug musst Du wohl neu buchen.

Gruss Tom


Richie+
Stammgast
Beiträge: 68
Registriert: 24.07.2005, 18:30
Wohnort: Regensburg

Re: Umbuchung AirAsia

Beitrag von Richie+ »

Hallo Zusammen,
danke für die hilfreichen Infos.
Schön langsam aber entwickelt sich der Trip zu einem Albtraum.
Gerade versucht telefonisch bei Singaporeairline den BKK-Flug nach Phuket
umzubuchen. Geht aber Auskunft: 10 Std Aufenthalt in Changi-Flughafen :-(
Wir kommen dort aus München um ca.7:00 Uhr und sollen erst um 17:20 Uhr weiter.
Der nächste Flug um 9:45 Uhr ist angeblich komplett ausgebucht (22.01.22) ein Airbus 350-900.
Komischerweise ist bei einer Probebuchung in dem genauen Zeitraum MUC-HKT der Flug verfügbar.
Irgendwie seltsam das Ganze und irgendwie hätte ich mir eine Runde Mitleid verdient ;-)
Gruß Richie :-)


Antworten