Mit Kindern in den Süden

Sonne, Strand und Palmen. Die südlichen Provinzen, Inseln und Küsten Thailands, von der Andamanensee über Koh Samui bis zum Tarutao Archipel.
Forumsregeln
Alles zum Thema Urlaub in Südthailand. Themen zur Anreise in den Süden Thailands aus anderen Landesteilen, bitte unter "Reisetipps für unterwegs" posten.
Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Hallo ihr Lieben
Nachdem ich mich lange hier nicht mehr gemeldet habe wegen COVID und letztens einem Urlaub ganz woanders , nämlich Mauritius, zieht es mich nun extrem stark wieder in mein Lieblingsland.
Allerdings sind die Umstände diesmal ganz anders. Denn ich werde mit meinen Kindern und Enkelkindern (7und 11 Jahre) urlauben. Dabei geht es nun mal nicht nur um meine Bedürfnisse, sondern prinzipiell um die der Kinder.
Ich suche eine Insel oder Küste bevorzugt im Golf von Thailand .
Reisezeit Ende Dezember bis erste Januartage 23/24. Aufenthalt eine Woche . Die erste Woche verbringen wir in Bangkok.
Wir brauchen drei Schlafzimmer , es geht also auch ein oder zwei Bungalows.
Wichtig : gute ärztliche Versorgung , hübsche saubere Zimmer, schöner Strand welcher bei Ebbe nicht mit großflächigen Felsen bedeckt ist.
Wichtig ist auch die Möglichkeit zum Schnorcheln auch für die Kinder.
Und bevor ein ganz schlauer mir sagt , ich solle doch mal im Netz selber suchen…..ich habe schon soviel gelesen und werde je mehr ich lese umso unkundiger.
Deshalb meine Bitte an euch, denn ich erinnere mich und weiß dass es unter euch viele liebe hilfsbereite Menschen gibt, vor allem viele die mit Kindern reisen.
Im Voraus schon mal herzlichen Dank 😍
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Nachtrag
Wir fahren weder Roller, noch möchten wir Auto fahren. Es sollte also alles schön fussläufig erreichbar sein. Wir machen auch gerne einen Ausflug, mit Kindern immer alles schön relaxt.
Danke 🙏


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Seerose
Stammgast
Beiträge: 90
Registriert: 19.02.2014, 10:23

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Seerose »

Hallo Romy,
Ich denke Ko Chang wäre das Richtige. Da gibt es viele Strände die für dich in frage kämen, wo du auch kein Auto benötigst. Schnorcheln vom Strand aus mit Korallenriff, das weiß ich nicht, ob es das gibt. Eher nein .... Jedoch kann man schöne Schnorchelausflüe machen !
Wenn du an Ko Samui und Nachbarinseln gedacht hast, da würde ich dir abraten. Zu der Zeit herrscht der Monsun.


Seerose
Stammgast
Beiträge: 90
Registriert: 19.02.2014, 10:23

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Seerose »

.....ein Vorteil, du brauchst keinen Flug, in etwa fünf Stunden bist du von Bkk aus dort im Hotel. Mit Flug nach Trat ist es nicht wesentlich schneller...


Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Danke Seerose
Das mit dem Monsun hatte ich garnicht bedacht. Aber Chang liegt doch auch im Golf von Thailand, und da ist dann kein Monsun?
Nee, Schnorcheln vom Strand aus meinte ich nicht, aber Ausflüge schon.
Direkt vom Strand aus mitten in die Fische und Korallen rein, das habe ich nur auf Gili Trawangan erlebt und es war toll.
Vielen Dank 😊


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Seerose
Stammgast
Beiträge: 90
Registriert: 19.02.2014, 10:23

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Seerose »

Ko Chang ist vom Südwestmonsun betroffen und ko Samui vom Nordostmonsun. Das hat mit der Lage im Golf zu tun.


Benutzeravatar
chris
Inventar
Beiträge: 2919
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von chris »

Hallo Romy,
um die Zeit ist natürlich viel los, aber das weisst Du ja selbst. Wenn Du die ersten Tage in Bangkok verbringt dann ja sicherlich auch Sylvester, oder?
Da die bevorzugte Lage ja im Golf von Thailand ist wird es ja wegen der Kids eher das Festland sein oder eine Insel, die nicht so weit vom Festland weg ist. Wie es jetzt mit dem Monsum ist kann ich auch nicht genau sagen, aber im November/Dezember hatten wir in Richtung Osten meisst mehr Glück als mein Bruder, der auf der anderen Seite unterwegs war.
Bezüglich Koh Chang ist es wie Seerose schon sagt vom Tourismus her gut erschlossen, vor allem ist man sehr schnell auf dem Festland, gerade wegen der ärtzlichen Versorgung. Da würde sich der White Sand schon anbieten denke ich, nachem was Dir so vorschwebt. Ich war aber auch schon lange nicht mehr dort.


Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Dankeschön für deine Meinung Cris, es wird nun langsam etwas klarer.
Nun müssen nur die Flugpreise noch ein wenig schlanker werden. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt…..
Aber wir freuen uns schon ungemein auf diesen gemeinsamen Urlaub und machen schon viele Pläne .
Sylvester würden wir schon sehr gerne in Bangkok verbringen, am liebsten in einem Hotel oder Apartment am Fluss. Aber das werde ich mir wohl nicht leisten können. Ich sponsere nämlich die ganze Chose.
Allerdings ist das einzig wichtige zusammen zu sein und eine gute Zeit zu haben.
LG
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Benutzeravatar
chris
Inventar
Beiträge: 2919
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von chris »

Hallo Romy,
wenn Du für alle zahst geht das ganz schön ins Geld. Mit den Flügen würde ich nicht zu lange warten, ich denke mal, dass wir die Preise, die vor Covid waren nicht mehr sehen werden. Letztes Jahr haben wir im November/Dezember knapp 1600 .- Euro bezahlt, dieses Jahr schon knapp 2000 Euro (NUE<->BKK)...
In Bangkok finde ich ein Apartment sehr gut, wenn man zu viert ist. Am Fluss kenn ich mich nicht so gut aus, wir sind dann meist im Centre Point Sukhumvit10.


Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Ja Cris,ich weiß, das geht ins Geld . Aber es ist ein lang gehegter Traum, und es gibt keine bessere Investition als die Familie 🥰
Was meinst du denn wann ich buchen sollte? War das nicht immer 3-4 Monate vor Abflug?
Ich bin ein bissel raus aus der Gewohnheit .
Liebe Grüße aus dem sonnigen Spanien .
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Benutzeravatar
chris
Inventar
Beiträge: 2919
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von chris »

Hallo Romy,
ich würde jetzt schon mal schauen und mir ein Limit setzen. Wenn Dies errecht ist dann buchen. Ich persönlich buche immer recht früh, also rund ein Jahr vor dem Rückflug. Dazu schau ich meine bevorzugten Webseiten der Airlines, die von NUE aus fliegen, an. Das sind derzeit die LH Group, British Airways und Air France/KLM. Zusätzlich noch die von Thai Airways, da hab ich letztlich dann auch gebucht da sie in der Star Alliance sind und damit auch NUE angeboten wird.
Ich bin mittlerweile zu bequem um vorab noch mit dem Zug nach FRA oder MUC zu fahren.
Viele Grüße zurück aus dem sonnigen aber kalten Nürnberg

Chris


Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Ich nochmal
So ganz nebenbei, was kostet heutzutage ein Taxi vom Airport zu, sagen wir mal, Silom Road?
LG
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Benutzeravatar
chris
Inventar
Beiträge: 2919
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von chris »

Es kommt darauf an, wann Du ankommst. Als Vergleich haben wir im November gut 500 THB mit Meter bezahlt, incl. Tolltax. Wir sind an einem Freitag Nachmittags angekommen. Freunde von uns sind am kommenden Sonntag in der frühe angekommen und haben 100 THB weniger bezahlt. Was aber noch dazu kommt sind die 50 THB für den Automaten am Flughafen...


Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Danke Chris, das ist ein guter Richtwert.


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Werner
Inventar
Beiträge: 9005
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Werner »

Romy post_

Hallo ihr Lieben. Ich werde mit meinen Kindern und Enkelkindern (7und 11 Jahre) urlauben. Dabei geht es nun mal nicht nur um meine Bedürfnisse, sondern prinzipiell um die der Kinder.
- Bedürfnisse der Kinder, hm, wenig Ahnung, kenne da nur mich als Kind, also mein Ding war spielen, Sandburgen bauen . . . Wasser, schnorcheln . . . Jeder Strand bietet das. Reiten geht auch z. B.h in Hua Hin.

Ich suche eine Insel oder Küste bevorzugt im Golf von Thailand.

- Mit Kindern würde ich jede Insel meiden auf der Malariagefahr bekannt ist, z. b. Koh Chang. Auch Denguefieber ist zu vermeiden, davon hat man lebenslang eine Einschränkung, bis hin zur Lebensgefahr bei späterer Neuinfektion mit Dengue. Wichtig ist dass ihr nicht von Mücken gestochen werden. Gutes Zeugs zum Abwehren heißt JAIKO, gibt es in Thailand überall.

- Ich würde es stark von dem Stress und Kosten der Anreise und der Infrastruktur abhängig machen.
- z. B. Die Anreise nach Hua Hin oder Koh Samed klappt mit einem privat gebuchten Minibus oder Limousine sehr gut und günstig. (Die Fahrten bucht ihr einfach im Hotel, viele Hotels haben ein kleines Reisebüro und bietet Transportmöglichkeiten, die finden da auch einen Bungalow für euch.)
- Nach Phuket, Krabi und Samui könnt ihr fliegen . . . Ausflüge z. B. in die Pang Gna Bay sind super schön von Krabi oder Phuket zu machen. Es gibt auch Regenwald und Dschungel in der Gegend. Samui ist eher nur Strand und Strand und Strand.
- Am Günstigsten ist natürlich Pattaya und besser noch Jomtien, der Strand dort ist sehr lang und gut. Allerdings springt einen das Nachtleben in Pattaya an. Für 10 Jährige Kinder sicher ungefährlich. Mit Jungs in der Pubertät würde ich diese Überflutung unbedingt meiden. Eine Sozialisierung im Puff halte ich nicht für nützlich für das weitere Leben in Deutschland mit deutschen Frauen.

Reisezeit Ende Dezember bis erste Januartage 23/24. Aufenthalt eine Woche . Die erste Woche verbringen wir in Bangkok.
- Monsun? Welchen Monsun meint ihr hier? Dezember und Januar sind trocken und angenehm kühl. Das wird kein Problem mit dem Wetter geben.

Wir brauchen drei Schlafzimmer, es geht also auch ein oder zwei Bungalows.
- Erste Woche Bangkok. Mein Tipp: Bandara Suites. Die haben große Suiten mit zwei Schlafzimmern, zwei Bädern und einem Wohnzimmer mit fettem Sofa. War damals sehr günstig, 86 Euro, wenn ich mich recht erinnere. Vielleicht gibt es noch größere Suiten. Ganz sicher aber auch Doppelzimmer zur Ergänzung. Die Gegend ist recht gut. Metro und Skytrain sind fußläufig erreichbar. Dort findet ihr ein Reisebüro für die weiter Planung.

Wichtig : gute ärztliche Versorgung , hübsche saubere Zimmer, schöner Strand welcher bei Ebbe nicht mit großflächigen Felsen bedeckt ist.
Wichtig ist auch die Möglichkeit zum Schnorcheln auch für die Kinder.
- Gute Kliniken gibt es auf abgelegenen kleinen Inseln eher weniger. Sauber ist vieles in Thailand, keine Sorge.
- Zum Schnorcheln sind Buchten mit Sand und Felsen daneben genau passend, dann kann es vom Strand los gehen. Vielleicht z. B. in Krabi vom Ende eines langen Strandes könnte man schön an die Klippen schwimmen und schnorcheln.
- Nehmt Luftmatratzen mit, die sind super für den Swimmingpool. Im Meer leider gefährlich wenn man sich überschätzt und abtreibt.

Im Voraus schon mal herzlichen Dank 😍
Romy

Viel Erfolg. Gruß, Werner.


Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Ach Mann Werner…..jetzt hast du mich aber verunsichert. Ich habe bis jetzt noch nirgendwo gelesen dass es speziell auf Koh Chang eine spezielle Gefahr für Malaria oder Dengue gibt.

Kann ich eventuell noch andere Infos bezüglich dieses Themas bekommen ? Wer weiß was dazu???

Ansonsten vielen Dank Werner, informativ wie immer !
Luftmatratzen im Meer sind prinzipiell bei uns verboten, wir wohnen am Meer und kennen dieses Thema.

Ganz liebe Grüße aus dem 21 Grad warmen und sonnigen Albir
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Benutzeravatar
chris
Inventar
Beiträge: 2919
Registriert: 11.11.2006, 18:57
Wohnort: Nuremberg

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von chris »

Hallo Romy,
das es in den Tropen andere Gefahren herrschen ist Dir ja bewusst. Ich weiß nicht, woher die Infos von den beschriebenen Gefahren herkommen, ich glaube aber eher, dass sie veraltet sind. Das soll nicht heißen, dass es sie nicht gibt. Aber das Risiko ist auf Koh Chang nach meiner Meinung nicht höher als auf Koh Samui.

Ich habe bewusst Koh Chang genannt weil es von der Infrastruktur für Kids sicher gut ist und durch die Lage zum Festland der Fährverkehr fast immer möglich ist, was auf den anderen Inseln dann schwer werden könnte.
Du bist schnell am Festland und Trat hat mehrere gute Krankenhäuser wenn wirklich etwas sein sollte.
Ich persönlich hatte noch nie Malaria oder Dengue, obwohl ich schon oft und länger in der Gegend unterwegs war.
Auch mit meinen Kid's war ich, auch diese noch klein waren (unter 6 Jahre bei meinem jüngsten), mehrmals auf Koh Chang und Koh Kood.

Wie gesagt, ich würde nichts ausschließen, aber lass Dich nicht unnötig verunsichern :wink:


Werner
Inventar
Beiträge: 9005
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Werner »

Was soll ich dazu sagen, ich habe keine Infos von Gestern und Heute Vormittag sondern aus den Jahren seit 1996 als ich das erste Mal in Thailand war. Kho Chang und Trat waren seitdem über Jahrzehnte auf der Liste der Malariagebiete, Samui nicht. Hier ein Link als Beispiel, da steht z. B. Koh Chang auf der Liste:
https://tropeninstitut.de/ihr-reiseziel/thailand

Es gibt grundsätzlich zwei unterschiedliche Malariagefahren.
1. Latent wenn einig Mücken infiziert sind und sich einige Menschen anstecken.
2. Als Ausbruch wenn in einer Gegend sehr viele Menschen krank werden und sterben. Das kam immer mal in Tälern an der Grenze zu Myanmar vor. Es ist also möglich dass nur ein sehr begrenzter Bereich Malaria verseucht ist.

Denguefieber ist im ganzen Land verbreitet und kann einen auch in Bangkok treffen. Mich haben Mücken die so ausschauen wie die Tiegermücke tagsüber in Restaurants von Luxushotels angeflogen aber nicht erwischt.

Aber wer weiß, ich hatte mich nie angesteckt, auch nicht in Laos wo die Gefahr noch viel größer ist. Chris auch nicht, ist doch gut so. Das ist einfach so, Schicksal, kann jedem anders ergehen. Einer Freund wurde kürzlich vom Motorrad geholt und hat sich viel gebrochen. Mir ist das nie passiert, kann ich jetzt Motorradfahren als völlig sicher propagieren, das wäre sicher falsch. Ich hatte einfach Glück. Nun muss ich aber auf Holz klopfen.

Wichtig:
1. Schutz vor Mückenstichen ist angesagt, also JAIKO oder anderes kaufen. Helle Kleidung tragen, Mücken lieben Schwarze Dinge.
2. Malariaprophylaxe braucht ihr nicht, außer ihr könnt sicher sagen dass ein Fieber Malaria ist und kein Denue, ich kann das nicht. Einzig sinnvoll ist ein Besuch einer Klinik, dort werdet ihr untersucht und dann richtig behandelt. Die Untersuchungen in Thailand sind übrigens viel viel viel schneller als in Deutschland. Die machen das sofort in ihrem Labor.

Ansonsten wichtig sind Impfungen:
Tetanus, Hepatitis, Polio usw usw usw.

Und Finger weg von Tieren. Nicht nur wilde Hunde und Katzen sondern auch Fledermäuse und Affen können Tollwut übertragen, und das überlebt man kaum. Bei einem Biss sofort in die Klinik zur Sicherheit.

Gruß, Werner.


Werner
Inventar
Beiträge: 9005
Registriert: 11.05.2006, 10:55
Wohnort: NRW

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Werner »

Hier noch Links:
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

https://www.who.int/publications/m/item ... 21-edition

Links zu PDF vom RKI das sich automatisch runter lädt:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Ep ... cationFile

Aber man kann sich stundenlang streiten wer Recht hat.

In einem Forum gab es mal eine Familie mit zwei kleinen Kindern, Sie hoch schwanger, Er mit den zwei Kleinkindern auf dem Motorroller, ein schönes Foto, habe ich noch irgendwo, alle drei natürlich ohne Helm wie die Thais auch mit der schönen Aussage: "Rollerfahren ist super und absolut sicher, uns ist nichts passiert." Schön, Glück gehabt, gut so, hätte ich den Kindern auch nicht gewünscht . . .

W.


Benutzeravatar
Romy
Inventar
Beiträge: 547
Registriert: 02.06.2009, 19:40
Wohnort: Spanien

Re: Mit Kindern in den Süden

Beitrag von Romy »

Hallo Cris und Werner
Cris, natürlich kenne ich das Klima in Thailand, ich bin ja schon öfter in SOA unterwegs gewesen. Und genau deshalb unter anderem, wegen der guten Atzt/Kliniksituation wähle ich Koh Chang .
Ausschließen kann man natürlich nix und auch bei uns an den Pools gibt es mittlerweile nur noch Tigermücken. Was die so treiben und mit sich bringen, das weiß ich ja nun auch nicht.

Werner, wir werden natürlich Mückenschutz benutzen und das von dir empfohlene Jaiko kaufen. Ist sicherlich auch für Kinder problemlos zu gebrauchen.
Helle Kleidung immer im Sommer .
Tetanus und Polio haben wir alle, Hepatitis wird hier nicht gerne geimpft und bei Kindern schon garnicht.
Sicherlich muss man wie bei vielem einfach Glück haben.
Motorrad kommt für uns nicht infrage weil wir das nicht können und beherrschen. Außerdem machen mir Motorräder Angst. Die Unfallgefahr ist einfach zu groß und wird in Thailand sicherlich noch viel größer.
Zu frei herum laufenden Tiere….. NEVER…. Ich bin damals in Vietnam von einem wild gewordenem Tempelhund gebissen worden, ziemlich arg. Mutig wie ich war ( oder besser blöd!), hab ich’s selbst verarztet und bin weiter gelaufen. Erst wieder zuhause fragte mich jemand ob der Hund evtl. Tollwut hatte. Ein Tropenarzt meinte, man kann erst nach einem Jahr sicher sein. Entweder ist dann das Blut ok oder man stirbt. Naja Hurra ich lebe noch. Aber das war mir eine Lehre . Um was auch immer für Tiere wird ein großer Bogen gemacht und im Notfall sofort zum Arzt.

Danke nochmal für euren Input. Ihr seid die Besten.
LG
Romy


Thaifood is like haveing a Party in my mouth.
Antworten